Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

07.09.2010

Linke bezeichnet Atompolitik der Regierung als “Konterrevolution”

Berlin – Die Linke hat die von Bundeskanzlerin Angela Merkel als Revolution gefeierte Atompolitik als „Konterrevolution“ bewertet. „Unser Land war auf einem guten Weg, sich von radioaktivem Müll und Atomkraftwerken zu befreien, bis zur radioaktiven Konterrevolution der Kanzlerin“, so die Vorsitzende der Linken, Gesine Lötzsch. Sieger dieser „Konterrevolution“ seien die vier großen Stromkonzerne, die durch den radioaktiven Kompromiss zu noch größerem Profit gelangten.

Weiterhin sagte Lötzsch, sie „gehe jede Wette ein, dass nach der Abwahl dieser Bundesregierung im Jahre 2013 Minister und Staatssekretäre sich ihr Engagement für den nuklearen Kompromiss mit Aufträgen und Jobs von der Atomindustrie vergolden lassen wollen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/linke-bezeichnet-atompolitik-der-regierung-als-konterrevolution-14504.html

Weitere Nachrichten

Frauke Petry AfD 2015

AfD-Bundesparteitag in Essen © Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

IW-Studie Einkommen spielt bei AfD-Anhängern keine Rolle

Wähler mit geringen Einkommen in Deutschland entscheiden sich deutlich seltener für eine rechtspopulistische Partei als Geringverdiener in anderen ...

Frank-Walter Steinmeier SPD

© Tobias Kleinschmidt - securityconference.de / CC BY 3.0 DE

Linke Steinmeier zu Einsatz für sozialen Zusammenhalt aufgefordert

Die Linke hat den neu gewählten Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier aufgefordert, sich für den sozialen Zusammenhalt in Deutschland einzusetzen. "Das ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen