Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Von Paparazzo verklagt

© bang

11.01.2012

Lindsay Lohan Von Paparazzo verklagt

Lindsay Lohan wird von einem Paparazzo verklagt.

Wie der Internetdienst ‚TMZ‘ berichtet, wird die skandalgeplagte Schauspielerin von dem Fotografen verklagt, den ihr Fahrer vor zwei Jahren, am 10. Januar 2010, anfuhr, als Lilo einen Nachtclub verließ.

Der Kläger Grigor Balyan behauptet, er habe von dem Unfall schwere Verletzungen davongetragen und sein Anwalt Neil Steiner erklärt gegenüber der Klatschseite, die Schauspielerin werde verklagt, da ihr Fahrer den Wagen auf ihre Anweisung hin gefahren habe.

Weiter gibt der Anwalt zu Protokoll, dass eine Einigung mit der Versicherung der 25-Jährigen nicht möglich gewesen sei und er eine „angemessene Entschädigung“ für seinen Mandanten verlange.

Angeblich soll die Aktrice auch noch mit anderen Problemen zu kämpfen haben, da sie ihre Steuern des Jahres 2009 nicht gezahlt habe. Wie ‚TMZ‘ berichtet, behauptet die Steuerbehörde, dass derzeit Steuerschulden in Höhe von 93.000 US-Dollar ausstehen, die nun von einem Gerichtsvollzieher eingetrieben werden sollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© bang / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindsay-lohan-wird-verklagt-33463.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen