Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

01.06.2010

Lindsay Lohan will Erlös von Alkoholfessel-Fotos spenden

Los Angeles – Lindsay Lohan will ihrer ungeliebten Alkohol-Fessel offenbar wenigstens einen wohltätigen Nutzen abgewinnen. US-Medienberichten zufolge hat sich die 23-Jährige jetzt mit der Fußfessel fotografieren lassen, nachdem sie das Gerät zuvor stets unter weiten Hosen und in Stiefeln versteckt hatte.

Das Geld, dass die Fotoagenturen für diese Bilder zahlen, soll demnach an eine Wohltätigkeitsorganisation gehen, die sich gegen Alkoholmissbrauch einsetzt. Um welchen Verband es sich dabei genau handelt, ist aber nicht bekannt. Lohan war in der vergangenen Woche von einem Gericht zum Tragen der Fußfessel verurteilt worden, nachdem sie wiederholt gegen ihre Auflagen wegen eines Verkehrsunfalls und Fahrens unter Alkoholeinfluss verstoßen hatte. Das Gerät misst den Alkoholanteil in ihrem Blut und soll die Schauspielerin so von weiterem Trinken abhalten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindsay-lohan-will-erloes-von-alkoholfessel-fotos-spenden-10657.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen