Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© Deutscher Bundestag / Lichtblick / Achim Melde

08.12.2014

Lindner Union ist zum Zwilling der Sozialdemokraten geworden

„Ob der Bürger nun Schwarz, Rot oder Grün wählt – er bekommt stets die gleiche Politik.“

Berlin – FDP-Chef Christian Lindner hat der Union vorgeworfen, zum Zwilling der SPD geworden zu sein. „Wir sind auf dem Weg, dass wir in Deutschland eine große Einheitspartei bekommen, die nur verschiedene Namen trägt. Ob der Bürger nun Schwarz, Rot oder Grün wählt – er bekommt stets die gleiche Politik“, sagte Lindner im Gespräch mit der „Welt“ (Montagausgabe).

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sei mittlerweile „so etwas wie die Kanzlerin aller Sozialdemokraten“, so der Chef der Freidemokraten weiter. „Ich halte das für ein dramatisches Problem für Pluralität und politische Vielfalt in Deutschland.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindner-union-ist-zum-zwilling-der-sozialdemokraten-geworden-75869.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen