Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

29.12.2013

Lindner FDP muss ihre Position weiter vertreten

„Alle Wahlen werden wichtig.“

Berlin – Der FDP-Bundesvorsitzende Christian Lindner hat deutlich gemacht, dass die FDP ihre Position weiter vertreten muss – auch ohne im Bundestag vertreten zu sein.

Im Interview mit dem „Tagesspiegel“ sagte er, dass die FDP „mit dezidiert europäischer Gesinnung“ offen über Strukturprobleme in Europa diskutieren wolle. Sonst hätten viele Menschen das Gefühl, dass „ein sogenanntes „Establishment“ in Politik und Medien“ nicht mehr über diese Probleme sprechen würde und daher „Bauernfängerparteien wie Le Pen in Frankreich und die „Alternative für Deutschland“ Konjunktur“ hätten.

„Die Sorgen der Menschen um die Zukunft des Euro werden oft mit dem europäischen Friedensprojekt beantwortet. Das ist richtig, denn auch wir wollen keine neue Rivalität in Europa“, so Lindner. „Aber das reicht vielen nicht, weil sie beim Euro ökonomische Realitäten sehen.“

Angesichts der Wahlen im Jahr 2014 sagte der FDP-Bundesvorsitzende: „Alle Wahlen werden wichtig, bei allen Wahlen wollen wir respektabel abschneiden. Entscheidend ist aber, dass wir bei der Bundestagswahl 2017 die Menschen wieder von uns überzeugen können.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindner-fdp-muss-ihre-position-weiter-vertreten-68185.html

Weitere Nachrichten

US-Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

USA Gericht bestätigt Aufhebung von Einreisestopp

Ein Bundesberufungsbericht in Richmond im US-Bundesstaat Virginia hat entschieden, dass der von US-Präsident Donald Trump erlassene Einreisestopp für ...

Recep Tayyip Erdogan und Angela Merkel am 04.02.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Nato-Treffen in Brüssel Merkel spricht mit Erdogan über Incirlik und Fall Yücel

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Rande des Nato-Treffens in Brüssel am Donnerstag mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan über den ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ranghohe türkische Militärs beantragen Asyl in Deutschland

Zwei der von der Türkei meistgesuchten Militärs haben sich offenbar nach Deutschland abgesetzt und hier Asyl beantragt. Laut eines Berichts von ...

Weitere Schlagzeilen