Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lindner besteht im Fall Griechenland auf vereinbarte Stabilitätsziele

© FDP

15.09.2011

Griechenland Lindner besteht im Fall Griechenland auf vereinbarte Stabilitätsziele

Berlin – FDP-Generalsekretär Christian Lindner hat im Fall Griechenland auf die Einhaltung der vereinbarten Stabilitätsziele bestanden. „Wir hoffen, dass Griechenland doch noch die vereinbarten Stabilitätsziele erreichen wird“, so Lindner in der „Passauer Neuen Presse“. Die Troika aus EU, EZB und IWF werde das prüfen. „Sollte das nicht der Fall sein, kann es keine weitere europäische Rettungshilfe mehr geben“, so der FDP-Generalsekretär. Leistung gebe es nur gegen Gegenleistung.

„Dann müsste Griechenland als souveräner Staat Entscheidungen treffen“, erklärte Lindner weiter. Es läge jetzt an der griechischen Regierung, dafür zu sorgen, dass es zu keinem Austritt aus der Euro-Zone komme. Dennoch werde es keinen Rabatt für Griechenland geben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindner-besteht-im-fall-griechenland-auf-vereinbarte-stabilitaetsziele-28010.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen