Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lindner bekennt sich zur Idee der zwei Geschwindigkeiten

© FDP

10.12.2011

Euro-Krise Lindner bekennt sich zur Idee der zwei Geschwindigkeiten

Berlin – FDP-Generalsekretär Christian Lindner sieht die EU durch die Haltung Großbritanniens nicht gespalten. „Man kann die Geschichte auch andersherum erzählen. Ein Teil Europas geht mit Pioniergeist voran“, erklärte Lindner den „Kieler Nachrichten“. Das sei Beispielgebend.

„Die Mitgliedstaaten, die willens und fähig sind, sollten mehr Gemeinsamkeiten entwickeln“, sagte der FDP-Politiker. Er bekenne sich zu der Idee der zwei Geschwindigkeiten. „Auch die Bundesländer in Deutschland kennen ja eine differenzierte Zusammenarbeit“, betonte Lindner.

In jedem Fall seien die Ergebnisse ein großer Schritt Richtung Stabilität. Vor einem Jahr sei es kaum vorstellbar gewesen, dass die europäischen Verträge verändert würden. „Damals haben viele noch auf neues, billiges Geld gesetzt statt auf wirksamere Regeln zur Begrenzung der Schulden. Da hat es einen Wandel gegeben, der auch von Deutschland betrieben wurde. Jetzt kann wieder Vertrauen in die Solidität der Euro-Zone wachsen“, so Lindner.

Bis die wirtschaftspolitischen Reformen umgesetzt seien, brauche es aber sicher noch Zeit und kurzfristig wirksame Maßnahmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lindner-bekennt-sich-zur-idee-der-zwei-geschwindigkeiten-31125.html

Weitere Nachrichten

Ausgaben des BGB in einer Bibliothek

© über dts Nachrichtenagentur

Kelber Union betreibt Verzögerungstaktik bei Musterklagen

Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Ulrich Kelber (SPD), wirft den Unionsparteien vor, einen ...

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Weitere Schlagzeilen