Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.08.2009

Lily Allen: Unerklärliche Emotionsausbrüche

Sorge um Lily Allen: Die Sängerin brach während eines Konzerts in Helsinki in Tränen aus. Der Auftritt musste kurzzeitig unterbrochen werden, bis die Sängerin sich wieder beruhigt hatte. Als Grund für ihren emotionalen Ausbruch wird eine Verletzung vermutet. Auf ihrer Twitter-Seite schrieb Lily kurz zuvor: „Ich bin auf meinen Rücken gefallen. Wie werde ich nur dieses Konzert überstehen?“. Laut Augenzeugen schien die Sängerin auch tatsächlich Schmerzen zu haben. Emotionale Anfälligkeit wäre allerdings auch nichts Neues. Bereits während ihrer US-Tour 2007 klagte die Sängerin auf ihrer Myspace-Seite, dass sie sich „fett und hässlich“ fühle und in den Hotels meist nur weine. Egal ob es sich um eine kleine Depression oder eine Verletzung handelt: Wir wünschen gute Besserung!

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lily-allen-unerklarliche-emotionsausbruche-1117.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Polizisten schieben 18,1 Millionen Überstunden vor sich her

Die Polizeibeamten in Deutschland schieben mehr als 18,1 Millionen Überstunden vor sich her. Das berichtet die "Rheinische Post" (Donnerstagsausgabe) unter ...

Männer in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Jugendämter Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren normal

In der Debatte um die "Ehe für alle" hat die Bundesarbeitsgemeinschaft der Landesjugendämter ihre Zusammenarbeit mit gleichgeschlechtlichen Paaren betont. ...

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Weitere Schlagzeilen