Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.07.2009

Ligavorstand beschließt Supercup Wiedereinführung

Frankfurt (ots) – Der Vorstand des Ligaverbandes hat im Rahmen seiner heutigen Sitzung ohne Gegenstimme die Wiedereinführung eines offiziellen Liga-Supercups vorbehaltlich der Genehmigung durch die nächste Mitgliederversammlung beschlossen. Im kommenden Sommer soll es demnach nach vierzehn Jahren erstmals wieder zum prestigeträchtigen Gipfeltreffen von Deutschem Meister und DFB-Pokalsieger im Vorfeld der neuen Saison kommen. Der Liga-Supercup tritt damit 2010 an die Stelle des bis 2007 durchgeführten Ligapokals.

„Das Duell Deutscher Meister gegen DFB-Pokalsieger ist von hohem sportlichen Wert und wird die Fans begeistern. Wir wollen damit an eine Tradition anknüpfen, die auch in vielen anderen europäischen Ländern äußerst populär ist“, sagt Ligapräsident Dr. Reinhard Rauball.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ligavorstand-beschliest-supercup-wiedereinfuhrung-809.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen