Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Liga-Lazarett: Aufatmen im Westen, Sorgen im Norden

© dapd

16.01.2012

Verletzte Liga-Lazarett: Aufatmen im Westen, Sorgen im Norden

Schweinsteiger und Co. nutzen kurze Winterpause – Bremen und Hannover ohne Acht.

Düsseldorf – Aufatmen im Westen, Entspannung im Süden, aber Sorgen im Norden: Vor allem bei Herbstmeister Bayern München und Titelverteidiger Borussia Dortmund war die kurze Winterpause lang genug, um das Lazarett rechtzeitig zum Rückrunden-Auftakt am Wochenende zu lichten. “Ich habe weder als Spieler noch als Trainer je solch eine optimale Vorbereitung absolviert”, sagte Trainer Jupp Heynckes. Die wichtigste Personalie beim FCB: Heynckes kann beim Topspiel des 18. Spieltags am Freitag (20.30 Uhr) bei seinem Ex-Klub Borussia Mönchengladbach auf den wieder genesenen Bastian Schweinsteiger zurückgreifen.

Schweinsteiger ist nach seinem Schlüsselbeinbruch und einer achtwöchigen Verletzungspause wieder einsatzbereit und kann sein Comeback kaum erwarten. Wie auch seine Teamkollegen. “Wir brauchen seine Persönlichkeit. Besonders, wenn die Verteidiger den Ball haben, weiß er, was zu machen ist”, sagte Franck Ribery. Der Franzose jedoch wird nach seiner Roten Karte im letzten Hinrundenspiel gegen Köln fehlen.

Auch beim deutschen Meister kam die Winterpause zur rechten Zeit. Das Team von Trainer Jürgen Klopp ging verletzungsbedingt zum Ende der Hinrunde personell auf dem Zahnfleisch. Zum Auftakt der Rückrunde sind Neven Subotic, Sven Bender, Mario Götze, Sebastian Kehl und Moritz Leitner zurück im Aufgebot des Tabellenzweiten. Lediglich für Felipe Santana und Ilkay Gündogan war die Winterpause dann doch zu kurz.

Wenige Kilometer entfernt muss Schalkes Trainer Huub Stevens neben dem gesperrten Jermaine Jones wohl auch auf Jefferson Farfan verzichten. Der Peruaner befindet sich nach seinem Innenbandanriss erst im Lauftraining. “Es wäre ein Wunder, wenn er dabei wäre”, sagte Stevens, der auch um den Einsatz von Lewis Holtby (Sprunggelenk) bangt.

Während bei Bayer Leverkusen neben den Langzeitverletzten Rene Adler, Renato Augusto und Tranquillo Barnetta das Krankenlager lediglich um Sidney Sam (Muskelfaserriss) erweitert wurde, hofft der 1. FC Köln immer noch auf einen Einsatz von Torjäger Lukas Podolski. Man arbeite von Tag zu Tag, teilte der FC mit. Deshalb sei man optimistisch, dass der 26-Jährige gegen den VfL Wolfsburg auflaufen könne. Nach dem Trubel beim Tabellenvierten Borussia Mönchengladbach um den Wechsel von Shootingstar Marco Reus zu Borussia Dortmund im Sommer hat Trainer Lucien Favre zumindest keine Verletzungssorgen. Lediglich Abwehrchef Dante wird gegen Spitzenreiter Bayern München gelbgesperrt fehlen.

Im Norden dagegen sind die Sorgen größer. Hannovers Trainer Mirko Slomka muss nicht nur auf acht Akteure verzichten, sondern zugleich auch Brandherde im Verein löschen. Präsident Martin Kind hatte jüngst Kritik an der Kommunikation im Klub geäußert. “Wenn die derzeit Fehlenden wieder da sind, haben wir aus den vorhandenen Mitteln heraus einen schlagkräftigen Kader zusammen”, stellte Manager Jörg Schmadtke im “kicker” klar.

Auch in Bremen könnte Trainer Thomas Schaaf mit den Verletzten fast eine zweite Mannschaft aufstellen. Neben dem langzeitverletzten Tim Borowski stehen hinter Aaron Hunt, Naldo, Philipp Bargfrede, Mikael Silvestre, Andreas Wolf, Marko Arnautovic und Clemens Fritz kleine bis größere Fragezeichen. Beim Wintercup in Düsseldorf am Sonntag wurde dann auch ausgerechnet Claudio Pizarro wegen einer Muskelverhärtung ausgewechselt. Zunächst als reine Vorsichtsmaßnahme.

Ähnlich ist die personelle Situation beim Tabellenletzten SC Freiburg. Die ist allerdings hausgemacht. Sechs Profis um Ex-Kapitän Heiko Butscher wurden verbannt. Torjäger Papiss Demba Cisse sowie Garra Dembele sind zudem auf dem Weg zum Afrika-Cup. Bitter verlief die Vorbereitung auch für den 1. FC Nürnberg. Die Franken holten den in Leverkusen verbannten Routinier, da beim FCN einige Leistungsträger wie Timothy Chandler, Timm Klose und Javier Pinola ausfallen. Doch Balitschs Einsatz beim Rückrunden-Auftakt ist wegen einer Oberschenkelverhärtung fraglich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/liga-lazarett-aufatmen-im-westen-sorgen-im-norden-34386.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen