Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

07.02.2010

Liechtenstein Landesbank verlangt neun Millionen Euro von Erpresser

Vaduz – Die Liechtensteiner Landesbank (LLB) hat den in Rostock verurteilten Erpresser Michael Freitag auf neun Millionen Euro verklagt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“.

Freitag hatte die LLB mit den Kontodaten von 2325 deutschen Steuersündern erpresst. Die Bank zahlte ihm für einen Teil der Daten neun Millionen Euro.

Der erste Gerichtstermin in dem Zivilprozess vor dem Hamburger Landgericht fand bereits am 5. Januar statt. Unklar ist jedoch, woher das Geld bei einer Verurteilung kommen soll. Bis auf wenige Scheine sind die Millionen verschwunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/liechtensteiner-landesbank-verlangt-neun-millionen-euro-von-erpresser-6749.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bahn-Zentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Aufsichtsrat Neue Bahn-Vorstände sollen im Juli gewählt werden

Der Aufsichtsrat der Deutschen Bahn will auf einer Sondersitzung am 20. Juli Entscheidungen zur Besetzung der offenen Vorstandsposten treffen. Dies wurde ...

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Weltbank Private Investoren sollen Entwicklungshilfe unterstützen

Private Investoren sollen nach dem Willen von Weltbank-Präsident Jim Yong Kim in Zukunft die staatliche Entwicklungshilfe unterstützen. "Die offizielle ...

Weitere Schlagzeilen