Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

07.02.2010

Liechtenstein Landesbank verlangt neun Millionen Euro von Erpresser

Vaduz – Die Liechtensteiner Landesbank (LLB) hat den in Rostock verurteilten Erpresser Michael Freitag auf neun Millionen Euro verklagt. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“.

Freitag hatte die LLB mit den Kontodaten von 2325 deutschen Steuersündern erpresst. Die Bank zahlte ihm für einen Teil der Daten neun Millionen Euro.

Der erste Gerichtstermin in dem Zivilprozess vor dem Hamburger Landgericht fand bereits am 5. Januar statt. Unklar ist jedoch, woher das Geld bei einer Verurteilung kommen soll. Bis auf wenige Scheine sind die Millionen verschwunden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/liechtensteiner-landesbank-verlangt-neun-millionen-euro-von-erpresser-6749.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutsche Rüstungsexporte wieder rückläufig

Nach den Rekordzahlen des Vorjahres sind die deutschen Rüstungsexporte wieder rückläufig: So erteilte die Bundesregierung 2016 für Rüstungsgüter im Wert ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Monopolkommission Ökonomieprofessor lehnt Staatshilfe für Air Berlin ab

Der Vorsitzende der Monopolkommission spricht sich gegen eine staatliche Bürgschaft für die Fluglinie Air Berlin aus. "Wenn der Staat eine Bürgschaft gibt, ...

Euromünzen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Großhandelspreise im Mai um 3,1 Prozent gestiegen

Die Verkaufspreise im Großhandel sind im Mai 2017 um 3,1 Prozent höher gewesen als im Vorjahresmonat. Die Jahresveränderungsrate hatte im April 2017 und im ...

Weitere Schlagzeilen