Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

15.08.2011

Liebing mahnt zügige Entscheidung über Boetticher-Nachfolge an

Berlin – Der stellvertretende Landesvorsitzende der CDU Schleswig-Holstein, Ingbert Liebing, hat eine zügige Entscheidung über die Nachfolge Christian von Boettichers angemahnt. „Das ist eine schwierige Situation. Wir dürfen nicht überstürzt handeln, aber wir brauchen ein geordnetes und zügiges Verfahren, um die Situation zu regeln“, sagte Liebing der Tageszeitung „Die Welt“.

Liebing nimmt nicht an, dass es CDU-Politiker waren, die dafür sorgten, dass die Liebesaffäre von Boettichers mit einer 16-Jährigen an die Öffentlichkeit kam. „Eine gezielte Intrige schließe ich aus“, sagt der Abgeordnete für den Wahlkreis Sylt-Ost.

Den Rücktritt von Boettichers hält Liebing gleichwohl für angemessen: „Es gibt unabhängig von einer rechtlichen Bewertung Dinge, die macht man einfach nicht. Ein solches Verhalten bewerten die Menschen als problematisch.“ Der schnelle Rückzug sei richtig gewesen, da andernfalls politische Inhalte in den Hintergrund gerückt wären. Christian von Boetticher bezeichnete er als „eines der hoffnungsvollen Talente der jüngeren Generation in der CDU“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/liebing-mahnt-zuegige-entscheidung-ueber-boetticher-nachfolge-an-26100.html

Weitere Nachrichten

Bundeswehr-Soldat

© über dts Nachrichtenagentur

Drohnen-Streit Union wirft SPD „Verrat“ vor

CDU und CSU haben der SPD vorgeworfen, aus Wahlkampfgründen die Anschaffung von bewaffnungsfähigen Drohnen zu blockieren. Der verteidigungspolitische ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel CDU gefährdet Kohls Vermächtnis

Der ehemalige SPD-Vorsitzende, Außenminister Sigmar Gabriel, hat den verstorbenen ehemaligen Bundeskanzler als großen Europäer gewürdigt. In einem Beitrag ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Weitere Schlagzeilen