Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lieber über Schulden reden als über Personen

© dapd

23.04.2012

Lindner Lieber über Schulden reden als über Personen

Er tritt in Nordrhein-Westfalen an, um die Politik zu verändern.

Passau – Der nordrhein-westfälische FDP-Spitzenkandidat Christian Lindner lässt sich auf keine Diskussion über seine Zukunft in der Partei ein. „Es geht hier im Land nicht um Personen, sondern um Schuldenfreiheit, faire Chancen für das Gymnasium und eine vernünftige Industriepolitik“, sagte Lindner der „Passauer Neuen Presse“ (Montagausgabe). Er trete in Nordrhein-Westfalen an, um die Politik zu verändern.

Lindner versicherte, um die Autorität des FDP-Bundesvorsitzenden Philipp Rösler müsse sich niemand Sorgen machen. Unter dessen Führung seien neue Impulse gesetzt worden, die zur Linie in Nordrhein-Westfalen passten.

Lindner sagte, nach mehreren Entlastungsschritten wie dem höheren Kindergeld müsse jetzt Entschuldung Priorität haben. Erst wenn das jährliche Staatsdefizit ausgeglichen sei, könne man über neue Aufgaben für den Staat oder weitere Entlastungen sprechen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lieber-ueber-schulden-reden-als-ueber-personen-51912.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen