Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lidl-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

17.06.2017

Lidl-Chef Gehrig „Hundertprozentig zufrieden bin ich nie“

„Der Start in neue Länder ist immer gut.“

Berlin – Klaus Gehrig, der Chef der Neckarsulmer Schwarz-Gruppe, hat sich gegenüber der „Heilbronner Stimme“ (Samstagausgabe) zum Markteintritt des Discounters Lidl in den USA geäußert. „Der Start in neue Länder ist immer gut“, sagte der 69-Jährige der Tageszeitung.

Lidl hatte am Donnerstag die ersten zehn Filialen in drei Bundesstaaten an der US-Ostküste eröffnet. „Aber hundertprozentig zufrieden bin ich nie.“ Erst in vier Wochen könne man beurteilen, wie der Markteintritt gelaufen sei, so der Manger. „Aber jetzt wissen wir, an welchen Bausteinen wir noch arbeiten müssen.“

Mit dem Verkaufsstart ist das Unternehmen erstmals mit Filialen auch außerhalb Europas vertreten, wo Lidl und das Schwesterunternehmen Kaufland 11.463 Standorte betreiben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lidl-chef-gehrig-hundertprozentig-zufrieden-bin-ich-nie-98256.html

Weitere Nachrichten

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht USA fahnden weltweit nach VW-Managern

Die USA wollen in der Abgasaffäre bei Volkswagen weiter hart durchgreifen: Die US-Justiz hat laut eines Berichts von "Süddeutscher Zeitung", NDR und WDR ...

Weitere Schlagzeilen