Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

26.08.2011

Libysche Übergangsregierung will Gaddafi-Anhänger integrieren

Tripolis – Der stellvertretende Chef der libyschen Übergangsregierung, Ali Tarhouni, hat sich dafür ausgesprochen, Anhänger des Regimes von Muammar al-Gaddafi in den künftigen Staat zu integrieren. „Wir werden 90 Prozent der Polizisten behalten. Verhandlungen darüber laufen schon“, sagte er der „Süddeutschen Zeitung“ und dem „Tagesspiegel“ in Tripolis.

Um die Fehler zu vermeiden, die nach dem Machtwechsel im Irak gemacht wurden, würden nur jene Sicherheitskräfte entlassen, die „Blut an den Händen“ hätten. Zudem ergänzte Tarhouni: „Wir werden allen Rebellenkämpfern anbieten, in die Polizei oder die Armee einzutreten.“

Die Aussichten für den gestürzten Diktator bewertet Tarhouni schlecht: „Kein Land wird Gaddafi Exil gewähren. Auch bei Algerien bezweifele ich das.“ Das vom Regime im Ausland gelagerte Geld verlangt Tarhouni für die neue Regierung: „Dieses Geld gehört uns. Es gibt keinen Grund mehr, das Vermögen einzufrieren.“

Versöhnlich äußerte er sich hingegen zur deutschen Regierung. Obwohl sich Berlin nicht an dem Nato-Einsatz beteilige, sei er nicht enttäuscht: „Enttäuschung ist ein persönliches Gefühl. Gefühle haben zwischen Nationen keinen Platz“, sagte Tarhouni und ergänzte: „Die Deutschen haben das getan, was sie damals für richtig hielten, und sie haben sich später etwas korrigiert. Das Ganze ist erledigt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/libysche-uebergangsregierung-will-gaddafi-anhaenger-integrieren-26730.html

Weitere Nachrichten

Militärpolizei in Paris

© über dts Nachrichtenagentur

Europol Wainwright will schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem EU-Land

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, hat angesichts der schweren Terroranschläge in Europa schnelle Anti-Terrorkräfte in jedem ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Europol-Chef Höhepunkt der Terrorwelle noch nicht erreicht

Der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, sieht den Höhepunkt der Terroranschläge in Europa noch nicht erreicht. "Die Terrorgefahr ...

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Weitere Schlagzeilen