Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Libyen: Angespannte Lage vor Gaddafi-Hochburg Bani Walid

© dts Nachrichtenagentur

05.09.2011

Libyen Libyen: Angespannte Lage vor Gaddafi-Hochburg Bani Walid

Tripolis – In Libyen steht nach dem Scheitern der Verhandlungen zwischen Rebellen und Gaddafi-Anhängern der Angriff auf die Wüstenstadt Bani Walid möglicherweise kurz bevor. Wie der arabische Fernsehsender Al-Dschasira am Montag berichtet, habe der Übergangsrat aber noch keine endgültige Entscheidung über eine mögliche Stürmung der Stadt getroffen.

Verhandlungsführer Abdallah Kenschil hatte am Sonntag erklärt, dass die Gespräche unter Vermittlung von Stammesführern beendet worden seien und auch nicht wieder aufgenommen würden.

Bani Walid gilt als eine der letzten verbliebenen Hochburgen des untergetauchten Muammar al-Gaddafi. Einige Rebellen vermuten, dass sich Mitglieder der Gaddafi-Familie oder sogar der ehemalige Machthaber selbst in der Stadt versteckt halten. Unterdessen rücken Kämpfer der Aufständischen auch weiter auf Gaddafis Geburtsstadt Sirte vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/libyen-angespannte-lage-vor-gaddafi-hochburg-bani-walid-27378.html

Weitere Nachrichten

Benjamin Netanyahu 2012

© U.S. Department of State / gemeinfrei

CDU Außenpolitiker kritisieren Absage von Netanjahu an Gabriel

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen kritisiert die israelische Regierung für die Absage des Treffens mit Außenminister Sigmar Gabriel. Röttgen sagte der ...

Bernd Riexinger Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Riexinger Linke müssen Widerstand gegen Le Pen organisieren

Nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich hat sich Linkspartei-Chef Bernd Riexinger dafür ausgesprochen, alles zu tun, "um Le Pen zu ...

Edmund Stoiber CSU

© Bayerische Staatskanzlei / bayern.de / gemeinfrei

Stoiber Herrmann-Kandidatur ist starkes Signal

Der ehemalige bayerische Ministerpräsident und Ex-CSU-Parteichef Edmund Stoiber begrüßt, dass Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die CSU als ...

Weitere Schlagzeilen