Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Behandlungszentrum in Liberia

© Ahmed Jallanzo / Archiv über dpa

21.03.2015

Liberia Neuer Ebola-Fall schwächt Hoffnung auf Seuchenende

Viele Bürger warfen der Frau vor, sich fahrlässig angesteckt zu haben.

Monrovia – Nach 20 Tagen ohne Neuinfektion ist in Liberia wieder ein Mensch an Ebola erkrankt. Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) bestätigte, dass in einem Krankenhaus eine Frau positiv getestet wurde.

Damit zerschlugen sich die zaghaft aufkeimenden Hoffnungen, das westafrikanische Land könnte bald für ebolafrei erklärt werden. Viele Bürger reagierten empört und warfen der Frau vor, sich fahrlässig angesteckt zu haben.

Die mörderische Krankheit hat eine Inkubationszeit von 21 Tagen. Die doppelte Zeitspanne – 42 Tage – muss ohne Neuerkrankungen vergehen, bevor die Weltgesundheitsorganisation (WHO) ein Land für ebolafrei erklärt. Die Frau in Monrovia soll sich beim Geschlechtsverkehr mit einem Ebola-Überlebenden infiziert haben.

„Manche Leute lernen nie. Die Gesundheitsbehörden haben die Ebola-Überlebenden gewarnt, 90 Tage nach ihrer Entlassung keinen Sex zu haben. Warum konnte sie nicht warten oder einfach ein Kondom benutzen?“, sagte Tamba Boima, ein Bewohner der Hauptstadt. „Wie konnte sie bloß das Land erneut in diesen Schlamassel ziehen? Es ist ein Verstoß gegen die Gesundheitsgesetze, die Krankheit wissentlich zu verbreiten“, sagte der Rechtsanwalt Augustine Tamba.

Liberia ist eines der am schwersten von der Ebola-Epidemie betroffenen Länder mit 9526 Erkrankungen und 4264 Todesfällen. Insgesamt kamen nach WHO-Angaben in den vergangenen 15 Monaten mehr als 10 000 Menschen in den westafrikanischen Ländern Guinea, Sierra Leone und Liberia ums Leben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/liberia-neuer-ebola-fall-schwaecht-hoffnung-auf-seuchenende-80790.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen