Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

14.09.2010

Liberale kritisieren hohe Dispozinsen der Commerzbank

Berlin – Die FDP hat die hohen Dispozinsen bei der Commerzbank kritisiert. „Es ist sehr ärgerlich, dass ausgerechnet die Commerzbank, die wir mit staatlichen Mitteln gestützt haben, den Kunden mit die höchsten Zinsen abverlangt“, sagte Erik Schweickert, verbraucherpolitischer Sprecher der Fraktion dem Tagesspiegel. Die Stiftung Warentest hatte zuvor berichtet, dass viele Banken von ihren Kunden Zinsen im zweistelligen Bereich verlangen, wenn sie ihr Konto im festgelegten Disporahmen überziehen, obwohl der Leitsatz der Europäischen Zentralbank auf einem historischen Tiefstand von einem Prozent liegt.

Überdurchschnittlich hohe Dispozinsen verlangt mit 13,24 Prozent auch die Commerzbank. „Das zeigt umso mehr, wie wichtig es ist, dass sich der Staat jetzt schnellstmöglich aus seiner Zuständigkeit für die Commerzbank wieder zurückzieht“, sagte Schweickert. Weil die Commerzbank während der Finanzkrise ins Straucheln geraten war, ist der staatliche Finanzmarktstabilisierungsfonds (SoFFin) mit insgesamt 18,2 Milliarden Euro an der Bank beteiligt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/liberale-kritisieren-hohe-dispozinsen-der-commerzbank-15036.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen