Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.01.2010

Libanesische Behörden dementieren Berichte über Überlebende nach Absturz

Beirut – Nach dem Absturz einer Boeing 737 vor der Küste des Libanons haben die zuständigen Behörden Berichte über gefundene Überlebende dementiert. Libanesische Medien hatte zuvor gemeldet, dass bis zu sieben Überlebende bereits geborgen worden seien. Laut dem libanesischen Präsidenten Michel Suleiman wurden bislang 14 Leichen von den Rettungskräften gefunden. Einen Terroranschlag als Ursache des Absturzes schloss er zunächst, als wahrscheinlich gelten vielmehr die schlechten Wetterbedingungen. An Bord der Maschine der Ethiopian Airlines, die auf dem Weg nach Adis Abeba war, befanden sich insgesamt 90 Personen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/libanesische-behoerden-dementieren-berichte-ueber-ueberlebende-nach-absturz-6257.html

Weitere Nachrichten

Günther Oettinger

© über dts Nachrichtenagentur

Oettinger Über engere Beziehungen mit Großbritannien reden

Nach der britischen Unterhauswahl wächst in Brüssel die Hoffnung auf einen Kurswechsel Londons bei den Brexit-Verhandlungen. EU-Haushaltskommissar Günther ...

Katholischer Pfarrer in einer Messe

© über dts Nachrichtenagentur

Riexinger Haben ein gutes Verhältnis zu den Kirchen

Bei ihrem Bundesparteitag in Hannover hat die Linke einen Beschluss über das Verhältnis von Staat und Kirchen zurückgenommen. Am späten Samstagabend hatten ...

Polizeistreife im Einsatz

© über dts Nachrichtenagentur

Bad Reichenhall 67-Jähriger stirbt bei Badeunfall

Bei einem Badeunfall im Thumsee bei Bad Reichenhall ist am Samstag ein 67-jähriger Mann ums Leben gekommen. Ein Badegast habe den leblosen Körper im Wasser ...

Weitere Schlagzeilen