Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

26.08.2010

Levi Johnston beginnt Wahlkampf

Wasilla – Bristol Palins Ex-Freund Levi Johnston hat seine Wahlkampagne in Wasilla im US-Staat Alaska begonnen. Amerikanischen Medien zufolge ist seine Kandidatur zum Bürgermeister der Stadt nun offiziell angenommen worden. Der Weg zur Kandidatur soll in einer Reality-Show namens „Loving Levi: The Road to the Mayor`s Office“ festgehalten werden.

Als erstes Ereignis nach dem Bescheid über seine Zulassung können Zuschauer Johnstons Gang in ein Waffengeschäft sehen. Hier soll er sich mehrere Jagdgeschosse angeschaut haben. Die Fernsehshow soll seinen Durchbruch in Hollywood darstellen. Mit der Kandidatur folgt er dem Beispiel Sarah Palins, der Mutter seiner früheren Freundin. Sie ist nach der Bürgermeisterschaft nun Gouverneur des Staates.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/levi-johnston-beginnt-wahlkampf-13660.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen