Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euro- und Dollarscheine

© über dts Nachrichtenagentur

14.05.2019

Milliarden-Urteil Union Investment fürchtet bei Bayer teure Vergleiche

„Das Urteil übersteigt die vorangegangenen Urteile um ein Vielfaches.“

Leverkusen – Nach dem Milliarden-Urteil in den USA hat Bayer-Großaktionär Union Investment dem Vorstand vorgeworfen, die Risiken unterschätzt zu haben.

„Das Urteil übersteigt die vorangegangenen Urteile um ein Vielfaches. Zwar wird die Höhe der Schadenersatzzahlungen vermutlich vom Richter im Rahmen der Post-Trial-Anträge noch reduziert werden, es verdeutlicht allerdings die enormen Risiken des Monsanto-Deals“, sagte Markus Manns, Portfoliomanager bei Union Investment, der „Rheinischen Post“ (Mittwochsausgabe).

Es zeige wieder, dass sich Bayer mit der Akquisition erhebliche rechtliche und finanzielle Risiken eingekauft habe, die sich zum heutigen Zeitpunkt nur schwer quantifizieren ließen. „Mit jedem negativen Urteil sinkt die Konfidenz, dass das zukünftige Settlement bei circa fünf Milliarden Dollar liegen wird, wie von vielen Analysten geschätzt.“

Dennoch gibt Union Investment Bayer-Chef Werner Baumann eine zweite Chance: „Ein überstürzter Austausch des Vorstandsvorsitzenden würde das Risiko einer Zerschlagung erhöhen und kann damit nicht im Sinne von langfristig orientierten Investoren wie Union Investment sein. Wir halten es für fair und nötig, der Unternehmensspitze mehr Zeit zu geben.“ Bayer müsse aber die Risiken in den Griff bekommen und das Unternehmen wieder auf einen stabilen Wachstumspfad zurückführen.

Unterdessen machte Ingo Speich, Manager bei Deka Investment für Corporate Governance, deutlich, dass er den Bayer-Vorstand angesichts der Glyphosat-Klagen für überfordert hält. „Das Bayer-Management hat die Klagerisiken in den USA massiv unterschätzt. Die Übernahme scheint das Management zu überfordern“, sagte Speich der „Rheinischen Post“.

Zugleich warnte auch er vor einem Austausch des Vorstands: „Vor einem Austausch des Managements sollte jedoch derzeit tunlichst Abstand genommen werden. Ein neues Management würde das Chaos noch vergrößern. Bei der Komplexität des Unternehmens würde Bayer wichtige Zeit verlieren, wenn sich ein neues Management einarbeiten müsste.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/leverkusen-union-investment-fuerchtet-bei-bayer-teure-vergleiche-111523.html

Weitere Meldungen

Volkswagen-Werk

© über dts Nachrichtenagentur

Hauptversammlung Aktionärsverband will VW-Vorstand nicht entlasten

Bei der Hauptversammlung von VW in Berlin will der Dachverband Kritischer Aktionärinnen und Aktionäre am Dienstag den Antrag stellen, Vorstand und ...

Ankunfts- und Abflugstafel an einem Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Flugverspätungen VZBV will gesetzliche Regelung für Entschädigungen

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat die Bundesregierung aufgefordert, Fluggesellschaften per Gesetz zu Entschädigungen bei ...

Tui-Flugzeug

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg frei für Zetsche im Tui-Aufsichtsrat

Die TUI AG aus Hannover will Dieter Zetsche nach dessen geplantem Rückzug aus der Führung von Daimler schon kommende Woche an die Spitze ihres ...

EU-Kommission Millionenstrafe gegen Brauereigruppe AB InBev

Die EU-Kommission hat eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 200 Millionen Euro gegen das Bierunternehmen Anheuser-Busch InBev verhängt. Grund sei eine ...

Nach Fusionsabsage Thyssenkrupp-Betriebsrat verlangt Klarheit für Stahlsparte

Nach der Absage der Fusion mit Tata hat Thyssenkrupp-Stahlbetriebsratschef Tekin Nasikkol Sicherheit und eine Perspektive für die Beschäftigten gefordert. ...

Sparkassen-Präsident Weitere Filialen werden geschlossen

Viele Sparkassen in Deutschland werden in den nächsten Jahren ihr Filialnetz weiter ausdünnen. Seit dem Jahr 2017 ging die Zahl der Sparkassen-Filialen um ...

Bericht Mittelstand wird immer stärker

Der Mittelstand hat den Aufschwung der vergangenen zehn Jahre in Deutschland maßgeblich getragen. Dies zeigt der noch unveröffentlichte ...

Fresenius Sturm kritisiert Folgen des neuen Pflegekräftegesetzes

Fresenius-Chef Stephan Sturm hat die Folgen des neuen Pflegekräftegesetzes, welches zum Jahresbeginn in Kraft getreten ist, scharf kritisiert. "Wir müssen ...

CO2-Steuer Stadtwerke legen Entwurf vor

Der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) empfiehlt die schrittweise Einführung einer CO2-Steuer auf Öl und Gas zum Heizen sowie auf Benzin und Diesel im ...

IG Metall Thyssenkrupp-Vorstand muss schnell liefern

Die Gewerkschaft IG Metall erhöht den Druck auf den Vorstand von Thyssenkrupp, die Grundlagenvereinbarung vom Samstag zur Neuausrichtung des ...

CO2-Ausstoß-Messung Bosch-Chef will Verschärfung der Tests

Bosch-Chef Volkmar Denner fordert die Bundesregierung und die EU-Kommission zu Klimaschutzmaßnahmen auf, die deutlich über das bisherige Maß hinausgehen. ...

Kapitalbeteiligung Ökonomen fordern staatliche Unterstützung

In die Diskussion um eine Demokratisierung von Profiten fordern Ökonomen eine stärkere Förderung von Kapitalbeteiligung, zum Beispiel in Form von ...

German Trade and Invest US-Firmen investieren besonders stark in Deutschland

US-amerikanische Firmen haben im vergangenen Jahr besonders viel Geld in Neuansiedlungen und Erweiterungsprojekte in Deutschland gesteckt. Das zeigen ...

Bierkonsum Brauerei-Chef rechnet mit weiterem Rückgang

Der Geschäftsführer der Mecklenburgischen Brauerei Lübz, Bastian Pochstein, prognostiziert, dass der Bierkonsum in Deutschland aufgrund von veränderten ...

Thyssenkrupp-Fusionsabsage Wettbewerbsexperten bezweifeln Begründung

Der frühere Präsident der Monopolkommission, der Bonner Wettbewerbsrechtler Daniel Zimmer, hat Zweifel an der Begründung des Vorstandsvorsitzenden von ...

Europäische Zentralbank Ehemalige EZB-Banker dämpfen Erwartungen an Weidmann

Die früheren EZB-Direktoriumsmitglieder Otmar Issing und Jürgen Stark warnen vor der Hoffnung, dass Jens Weidmann als möglicher deutscher Präsident der ...

Deutsche Bahn Pofalla befürwortet Scheuer-Vorschlag für Steuerrabatt

Nach Ansicht von Bahn-Vorstand Ronald Pofalla würde sich der von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geforderte Mehrwertsteuer-Rabatt auf ...

SPD Heil will Wirtschaft durch Bürokratieabbau entlasten

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dringt darauf, die deutsche Wirtschaft durch Bürokratieabbau zu entlasten. In seinem Ministerium hat er ...

IfW-Präsident Europa muss sich auf US-Handelskonflikt vorbereiten

Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, ist der Meinung, dass sich Europa für einen handelspolitischen Konflikt ...

Deutsche Bahn Pofalla sieht Trendwende im Kampf gegen Verspätungen

Bahn-Vorstand Ronald Pofalla sieht eine Trendwende im Kampf gegen Verspätungen im Fernverkehr auf der Schiene erreicht. "Wir haben in diesem Jahr bis zum ...

Statistisches Bundesamt Baugewerbe legt im Februar deutlich zu

Das Baugewerbe in Deutschland legt weiter zu. Im Februar 2019 waren die Umsätze im Bauhauptgewerbe im Vergleich zum Vorjahresmonat um 10,9 Prozent höher, ...

Statistisches Bundesamt Deutsche Exporte im März gestiegen

Die deutschen Exporte sind im März um 1,9 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Insgesamt wurden im dritten Monat des Jahres Waren im Wert von ...

Zukunft Opel-Chef setzt auf breite Motorenpalette

Der Opel-Chef Michael Lohscheller sieht die Zukunft des Autos nicht nur beim Elektromotor. "Ich bin überzeugt, dass wir uns beim Antrieb breit aufstellen ...

DIHK Deutsche Exporte in den Iran brechen ein

Der Handel zwischen Deutschland und dem Iran ist drastisch eingebrochen. Die Exporte von Deutschland in den Iran sind im Januar und Februar 2019 gegenüber ...

Inlandstourismus Zahl der Übernachtungen im März gesunken

Im März 2019 sind die Übernachtungen in- und ausländischer Gäste in Deutschland um 0,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat gesunken. Insgesamt gab es im ...

Europawahl Postchef fürchtet Wahlerfolg von Populisten

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post, Frank Appel, warnt vor der Europawahl eindringlich vor europafeindlichen und populistischen Parteien. "Wir ...

Deutsche Bahn Ab 2021 im Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg

Die Deutsche Bahn will zum Fahrplanwechsel 2021 einen Halbstundentakt zwischen Berlin und Hamburg einführen. Das teilte das Unternehmen am Mittwoch mit und ...

Statistisches Bundesamt Produktion im März um 0,5 Prozent gestiegen

Die Produktion in Deutschland ist im März 2019 preisbereinigt um 0,5 Prozent im Vergleich zum Vormonat gestiegen. Für den Februar 2019 ergab sich nach ...

Dieselskandal Porsche muss 535 Millionen Euro Strafe zahlen

Im Zusammenhang mit dem Dieselskandal muss der Autohersteller Porsche ein Bußgeld in Höhe von 535 Millionen Euro zahlen. Unter anderem sei es zu ...

BDI Bund nutzt Steuereinnahmen nicht genug

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Joachim Lang, hat der Bundesregierung vorgeworfen, hohe Steuereinnahmen nicht effektiv ...

Junge Unternehmer Altmaiers Kurs ist „absolut der falsche Weg“

Für die Bundesvorsitzende des Verbandes "Die Jungen Unternehmer", Sarna Röser, ist die Industriestrategie von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier ...

Bericht Volkswagen bereitet Einstieg in E-Scooter-Sharing vor

Volkswagen prüft offenbar einen Einstieg ins E-Scooter-Sharing. Das berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf mit dem Projekt betraute Personen. Der ...

TK-Chef Länder schützen AOK mit Privilegien

Der Vorstandsvorsitzende der Techniker Krankenkasse, Jens Baas, hat das Vorhaben von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), die Allgemeinen ...

Weitere Nachrichten