Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Leverkusen am Molinaro-Strafmaß Schuld

© dapd

16.02.2012

VfB Stuttgart Leverkusen am Molinaro-Strafmaß Schuld

“Diese Art des Umgangs ist absolut nicht nachvollziehbar”.

Stuttgart – Sportdirektor Jochen Schneider von Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart macht Bayer Leverkusen für das hohe Strafmaß gegen Rotsünder Christian Molinaro verantwortlich. “Wir sind in hohem Maß enttäuscht von Leverkusen”, sagte Schneider dem Fachmagazin “kicker”. Die Rechtsabteilung des Vizemeisters soll in einem Schreiben an das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) die Gesichtsverletzungen des von Molinaro in der Liga-Partie Anfang Februar gefoulten Andre Schürrle detailliert aufgelistet und somit die Sperre von drei Spielen vorangetrieben haben. “Diese Art des Umgangs ist absolut nicht nachvollziehbar”, führte Schneider fort.

Der Einspruch der Stuttgarter gegen die vom DFB-Kontrollausschuss vorgeschlagene Sperre war bereits am Dienstag abgelehnt worden. Molinaro wurde beim Tritt in Schürrles Gesicht zwar keine Absicht unterstellt, sein Verhalten allerdings als “grob fahrlässig und damit rücksichtslos” beurteilt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/leverkusen-am-molinaro-strafmass-schuld-40368.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Schiedsrichterin Steinhaus hat keine Angst vor Fehlentscheidungen

Bibiana Steinhaus, ab kommender Saison erste Schiedsrichterin in der ersten Fußball-Bundesliga, hat keine Angst, ihre Reputation durch Fehlentscheidungen ...

Weitere Schlagzeilen