Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Lena tritt mit „Taken by a stranger an

© dts Nachrichtenagentur

18.02.2011

Eurovision Song Contest Lena tritt mit „Taken by a stranger“ an

Lena hatte im vergangen Jahr den Eurovision Song Contest mit dem Song „Satellite“ gewonnen.

Köln – Lena Meyer-Landrut tritt mit dem Song „Taken by a stranger“ beim diesjährigen Eurovision Song Contest in Düsseldorf an. Die Fans der 19-Jährigen hatten am Freitagabend im Rahmen der ARD-Sendung „Unser Song für Deutschland“ per Voting entschieden, welchen Song Lena am 14. Mai singen soll. In den beiden Halbfinal-Shows hatten die Zuschauer zuvor die Lieder „A Million and One“, „Push Forward“, „Mama told me“, „Maybe“, „Taken by a stranger“ und „What happened to me“ ins Finale gewählt.

Lena hatte im vergangen Jahr den Eurovision Song Contest mit dem Song „Satellite“ gewonnen. Ihr erstes Alum „My Cassette Player“ erreichte in Deutschland daraufhin bislang Doppel-Platin. Lenas aktuelles Album „Good News“ landete auf Anhieb auf Platz 1 der Album-Charts.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lena-tritt-mit-taken-by-a-stranger-bei-eurovision-song-contest-2011-an-20105.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

Hörbücher Audible-Gründer hält an Abo-Modell fest

Der Gründer der Hörbuch-Plattform Audible, Don Katz, hält am Vertriebs-Modell bezahlter Downloads fest. "Der Wunsch, ein Buch auch tatsächlich zu besitzen, ...

Weitere Schlagzeilen