Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Leipziger Ausstellung widmet sich „Mosaik

© dapd

17.02.2012

Zeitgeschichtliches Forum Leipziger Ausstellung widmet sich „Mosaik“

“So vielfältig und bunt sind historische Ausstellungen nur selten”.

Leipzig – Der legendären Comic-Zeitschrift “Mosaik” widmet sich ab heute eine Ausstellung im Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig. “So vielfältig und bunt sind historische Ausstellungen nur selten”, sagte Hans Walter Hütter, Präsident der Stiftung Haus der Geschichte, vorab in Leipzig. Die Schau solle die gesellschaftliche, politische und historische Stellung der von Johannes Hegenbarth gegründeten Zeitschrift herausarbeiten, die zwischen 1955 und 1975 in 223 Heften mit einer Auflage von bis zu 660.000 Exemplaren in der DDR erschien.

Zu sehen ist die Ausstellung mit dem Titel “Dig, Dag, Digedag. DDR-Comic ‘Mosaik” bis 13. Mai.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/leipziger-ausstellung-widmet-sich-mosaik-40505.html

Weitere Nachrichten

Mein Kampf

© Anton Huttenlocher / gemeinfrei

"Entmythologisieren" Brumlik für Behandlung von „Mein Kampf“ an Schulen

Der Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik hat die Entscheidung des bayrischen Landtages begrüßt, die neue kommentierte Ausgabe von Hitlers "Mein Kampf" ...

Reste innerdeutsche Berliner Mauer

© Wici / gemeinfrei

DDR-Vergangenheit Bundesstiftung will Arbeit nicht nur auf Stasi-Tätigkeit reduzieren

Die Geschäftsführerin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Anna Kaminsky, hat angesichts der Debatten um die Zukunft der ...

Reste innerdeutsche Berliner Mauer

© Wici / gemeinfrei

Jahn Archiv der DDR-Opposition muss dauerhaft gefördert werden

Der Bundesbeauftragte der Stasi-Unterlagenbehörde Roland Jahn hat sich dafür ausgesprochen, die finanzielle Zukunft des Archivs der DDR-Opposition der ...

Weitere Schlagzeilen