Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Leichtes Absatzplus erwirtschaftet

© dapd

22.02.2012

Vita Cola Leichtes Absatzplus erwirtschaftet

Steigende Rohstoffpreise und zunehmender Preiskampf belasten.

Schmalkalden – Die ostdeutsche Getränkemarke Vita Cola hat im vergangenen Jahr ihren Absatz erneut gesteigert. Rund 73 Millionen Liter wurden verkauft, 1,4 Prozent mehr als 2010, wie die Thüringer Waldquell Mineralbrunnen GmbH am Mittwoch in Schmalkalden mitteilte.

Mit einem Marktanteil von 37,5 Prozent ist Vita Cola nach Unternehmensangaben weiter die beliebteste Colasorte in Thüringen. Mit einem Anteil von 16,5 Prozent belege sie den zweiten Platz im Cola-Segement Ostdeutschlands. Allerdings gingen die Anteile im Vergleich zu 2010 leicht zurück.

Zugleich verwies das Unternehmen auf ein zunehmend schwieriger werdendes Marktumfeld. Grund seien die gestiegenen Steighen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/leichtes-absatzplus-erwirtschaftet-41508.html

Weitere Nachrichten

Müllabfuhr

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 74 Prozent der Deutschen werfen kaputte Elektrogeräte weg

Obwohl viele defekte Elektrogeräte repariert werden könnten, landen sie auf dem Müll. 74 Prozent der Bundesbürger werfen kaputte Elektrogeräte weg, weil ...

Stromzähler

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer weniger Haushalte bestellen Ökostrom

Das Interesse an Ökostrom-Tarifen schwindet. Laut einer Auswertung des Tarifportals Verivox entschieden sich im ersten Quartal 2017 nur noch 42 Prozent der ...

Audi

© über dts Nachrichtenagentur

Abgasmanipulation Dobrindt stimmte Audi-Veröffentlichung mit VW-Chef ab

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Veröffentlichung der unterstellten Abgasmanipulation von rund 24.000 Audi-Dieselfahrzeugen vorher ...

Weitere Schlagzeilen