Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

08.02.2010

Leiche im Fahrgestell einer Boeing gefunden

Tokio – In Tokio haben Flughafenmitarbeiter gestern eine Leiche im Fahrgestell einer Boeing 777 gefunden. Bei dem Toten handele es sich Medienberichten zufolge um einen in Jeans und T-Shirt gekleideten Mann, der keinerlei Papiere bei sich getragen hatte. Offenbar war der Mann erfroren oder infolge des Mangels an Sauerstoff in mehr als 10000 Metern Höhe erstickt, so die Behörden. Das Flugzeug war auf dem Weg von New York nach Tokio und dort gegen 18 Uhr auf dem Flughafen Narita gelandet. Wie und warum der Mann in das Fahrgestell der Maschine gelangt sein könnte, ist derzeit noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/leiche-im-fahrgestell-einer-boeing-gefunden-6761.html

Weitere Nachrichten

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Weitere Schlagzeilen