Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.12.2009

Lehrling wird bei Reperaturarbeit von Flugzeugpropeller getötet

Osnabrück – Auf dem Flugplatz Atterheide bei Osnabrück ist ein Lehrling aus dem münsterländischen Drensteinfurt heute von einem Flugzeugpropeller getroffen und getötet worden. Das berichtet die „Münsterländische Volkszeitung“. Der 20-Jährige erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen, nachdem er bei Reparaturarbeiten in den rotierenden Propeller geraten war. „Es werden alle möglichen Zeugen vor Ort vernommen“, so ein Sprecher der Polizei, die nun prüft, ob bei der Reparatur Sicherheitsvorschriften missachtet worden sein könnten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt nun wegen des Verdachts auf fahrlässige Tötung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lehrling-wird-bei-reperaturarbeit-von-flugzeugpropeller-getoetet-4805.html

Weitere Nachrichten

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Houses of Parliament mit Big Ben

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Minderheitsregierung steht

Die britischen Konservativen haben sich mit der nordirischen Democratic Unionist Party (DUP) auf eine Minderheitsregierung geeinigt. Die Spitzen der beiden ...

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble optimistisch für G20-Gipfel

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich optimistisch gezeigt, dass der G20-Gipfel in Hamburg Anfang Juli trotz der Differenzen mit der ...

Weitere Schlagzeilen