Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Mutter und Kind

© über dts Nachrichtenagentur

11.04.2015

Lehrer „Helikopter-Eltern“ nicht Problem Nummer eins an Schulen

„Das Vertrauen der Lehrkräfte in die Mehrheit der Eltern ist stabil.“

Berlin – Deutschlands Gymnasiallehrer haben kein ernsthaftes Problem mit „Helikopter-Eltern“, die um ihren Nachwuchs kreisen und ihn über Gebühr behüten: „Das ist nicht das Problem Nummer eins an unseren Schulen“, sagte der Vorsitzende des Philologenverbandes, Heinz-Peter Meidinger, im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“.

Er sprach von einer „verkraftbaren Minderheit“ von etwa zehn bis 15 Prozent, die übertrieben für ihre Kinder sorgten. „Das Vertrauen der Lehrkräfte in die Mehrheit der Eltern ist stabil“, betonte Meidinger. Aber wie es unter den Pädagogen Negativ-Beispiele gebe, so gebe es auch unter Müttern und Vätern schwierige Fälle.

Ein großes Problem seien jene Eltern, die sich überhaupt nicht um ihre Kinder kümmerten, sagte Meidinger. Er beklagte außerdem die Achtlosigkeit, mit der Schüler Pausenbrote in den Müll beförderten. Dies mache ihm aus zwei Gründen große Sorge.

„Da sind die überbehüteten Kinder, die ihre fürsorglich geschmierten Brote entsorgen und für ihr üppiges Taschengeld lieber Pommes frites kaufen. Und da sind jene Kinder, die unversorgt sind und zuschauen müssen“, sagte Meidinger.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lehrer-helikopter-eltern-nicht-problem-nummer-eins-an-schulen-81890.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen