Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

10.11.2009

Ratgeber Lebensversicherung als Altersvorsorge nutzen

Lebensversicherung die am weitesten verbreitete Form der Altersvorsorge.

Die private Altersvorsorge wird immer wichtiger. Nicht nur für Selbstständige und Freiberufler ist es wichtig, sich um die Vorsorge fürs Rentenalter Gedanken zu machen – sondern auch für Arbeitnehmer über die Einzahlungen in die gesetzliche Rentenversicherung hinaus. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die man zum Aufbau einer privaten Altersvorsorge nutzen kann.

Ein der am weitesten verbreiteten Formen der Altersvorsorge ist die Lebensversicherung – und hier insbesondere die Kapitallebensversicherung. Durch den Abschluss einer Lebensversicherung kann eine private Rente für den Ruhestand aufgebaut werden, die entweder als Haupteinkommen im Alter dienen oder als sinnvolle Ergänzung zur gesetzlichen Rente gelten kann. Die Lebensversicherung als Altersvorsorge ist in vielerlei Hinsicht attraktiv, und überzeugt zugleich durch ein hohes Maß an Transparenz und eine unkomplizierte Handhabung. Der Sparer zahlt in die Kapitallebensversicherung monatlich meist festgelegte Beiträge ein. Das Ende der Laufzeit wird auf das 60. bis 65. Lebensjahr festgelegt – zu diesem Zeitpunkt erhält der Anleger dann seine eingezahlten Beiträge wieder zurück – inklusive einer garantieren Verzinsung sowie einer variablen Überschussbeteiligung. Diese errechnet sich aus dem Gewinn, den die entsprechende Versicherungsgesellschaft erwirtschaftet hat und ist damit weder garantiert noch von Vorneherein festgelegt. Addiert man die Rendite der garantierten Verzinsung sowie die Rendite durch Überschussbeteiligung, so kommt man bei Lebensversicherungen auf eine Durchschnittsrendite von rund 5-8 Prozent jährlich. Die Kapitallebensversicherung kann entweder als Einmalsumme am Ende der Laufzeit ausbezahlt werden, oder als monatliche Rente zur Auszahlung kommen.

Noch relativ jung ist die Variante der fondsgebundenen Lebensversicherung zum Aufbau der privaten Altersvorsorge. Das Kapital, das der Anleger hierbei in Form von Beiträgen in die Lebensversicherung einzahlt, wird von der Versicherungsgesellschaft in Investmentfonds investiert. Der Anleger kann aus diversen Fonds individuell wählen. Der Vorteil der fondsgebundenen Lebensversicherung ist vor allem die Flexibilität. Noch während der Laufzeit können Fondsanteile verkauft oder in andere Fonds umgeschichtet werden. Besonders in den letzten Jahren erfreuten sich fondsgebundene Lebensversicherungen zunehmender Beliebtheit beim Aufbau der privaten Altersvorsorge.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lebensversicherung-als-altersvorsorge-nutzen-3463.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Rentner

© bstrupp / gemeinfrei / pixabay.com

DIW-Chef Fratzscher Höheres Rentenalter unvermeidbar

DIW-Präsident Marcel Fratzscher hält eine weitere Anhebung des Renteneintrittsalters über 67 Jahre hinaus nach dem Jahr 2030 für unvermeidbar. "Die ...

Weitere Schlagzeilen