Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Senioren mit Rollstuhl

© über dts Nachrichtenagentur

12.01.2013

CDU-Politiker „Lebensleistungsrente“ verschieben

„Ich glaube nicht, dass wir das noch hinkriegen.“

Berlin – Sozialministerin Ursula von der Leyen (CDU) steuert auf eine Niederlage bei ihrem Projekt der „Lebensleistungsrente“ zu. Dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge sehen nach der Absage der CSU auch eigene Parteifreunde kaum noch Chancen für ihr Renten-Modell gegen Altersarmut. Führende CDU-Politiker bringen eine Verschiebung ins Gespräch.

Der CDU-Sozialpolitiker, Karl-Josef Laumann, sagte dem Nachrichtenmagazin „Focus“: „Bevor wir nur Stückwerk machen, ist mir eine vernünftige Lösung nach der Bundestagswahl lieber.“ Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs sagte: „Ich glaube nicht, dass wir das noch hinkriegen, es gibt zu viele offene Fragen“.

Zugleich wächst der Druck, noch vor der Wahl höhere Renten für ältere Mütter auf den Weg zu bringen. Der parlamentarische Geschäftsführer der CSU, Stefan Müller, forderte in „Focus“, darauf solle die Union ihre „politische Kraft in den nächsten Wochen konzentrieren“. Es gehe „um eine fundamentale Gerechtigkeitsfrage“.

Bisher werden Müttern, die vor 1992 Kinder geboren haben, zwei Rentenpunkte weniger anerkannt als Frauen, die nach 1992 Mütter wurden. Das entspricht aktuell etwa 50 Euro Monatsrente Unterschied. Acht Millionen Mütter sind betroffen.

Auch der Fraktionschef in Thüringen, Mike Mohring, drängt, die CDU müsse ihren Parteitagsbeschluss zügig umsetzen: „Wir haben bei den Frauen Erwartungen geweckt, die wir nicht enttäuschen dürfen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lebensleistungsrente-verschieben-58938.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Klaus von Dohnanyi wirft Schulz „Entgleisung“ vor

Der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi hat SPD-Chef Martin Schulz für dessen Vorwürfe gegen Kanzlerin Angela Merkel kritisiert. "Wenn ...

Spielendes Kind

© über dts Nachrichtenagentur

Programmentwurf CDU will Familienpolitik in den Vordergrund stellen

Die CDU will im Falle eines Wahlsieges einen Rechtsanspruch auf Nachmittagsbetreuung für Grundschulkinder einführen und Familien beim ersten Erwerb einer ...

Christian Lindner

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet und Lindner unterzeichnen Koalitionsvertrag

Die Parteivorsitzenden von CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet und Christian Lindner, haben am Montag ihren Koalitionsvertrag unterzeichnet. ...

Weitere Schlagzeilen