Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Laut Zeugen sieben Tote bei Anschlägen in Nigeria

© AP, dapd

21.01.2012

Nigeria Laut Zeugen sieben Tote bei Anschlägen in Nigeria

Boko Haram bekennt sich zu Taten – Mehrere Polizeiwachen Ziel der Attentate.

Kano – Bei mehreren Anschlägen in der nordnigerianischen Stadt Kano sind Zeugen zufolge mindestens sieben Menschen getötet worden. Zu den Taten bekannte sich die radikale islamistische Sekte Boko Haram. Ein Anschlag traf das regionale Polizeihauptquartier, auf dessen Gelände ein Selbstmordattentäter mit seinem Fahrzeug gelangte und anschließend seine Sprengsätze zündete. Ein Behördenvertreter berichtete, dass darüber hinaus drei weitere Polizeiwachen im Stadtgebiet das Ziel von Anschlägen wurden.

Auch das örtliche Hauptquartier der Geheimpolizei wurde dem staatlichen Fernsehen sowie Zeugen zufolge von einer Detonation erschüttert. Die Sprecherin der Geheimpolizei wollte sich zunächst nicht äußern. Noch in der Nacht waren Schüsse in der Stadt zu hören. Die Behörden verhängten ein 24-stündiges Ausgehverbot.

Boko Haram bedeutet auf Hausa, der im muslimischen Norden Nigerias gesprochenen Sprache, so viel wie “Westliche Bildung ist Gotteslästerung”. Der Name der radikalen islamistischen Sekte ist Programm: Ihr Ziel ist es, den Vielvölkerstaat Nigeria mit über 160 Millionen Einwohnern islamischem Recht, der Scharia, zu unterwerfen. Der Gruppe werden allein seit Beginn dieses Jahres Anschläge mit mindestens 76 Toten zugeschrieben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laut-zeugen-mindestens-sieben-tote-bei-anschlagen-in-nigeria-35301.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen