Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Laschet

© über dts Nachrichtenagentur

12.11.2017

Laschet Nicht auf „Ausstiegsszenario Neuwahlen“ konzentrieren

Der Weg zu Neuwahlen liege beim Bundespräsidenten.

Berlin – Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat die Jamaika-Unterhändler aufgefordert, sich bei den Sondierungen auf das Lösen von Problemen und nicht auf das „Ausstiegsszenario Neuwahlen“ zu konzentrieren.

„Der Weg von den Neuwahlen wird mir aus meiner Sicht viel zu leichtfertig gebraucht, denn verfassungsrechtlich ist das gar nicht so einfach“, sagte Laschet im „Deutschlandfunk“. Der Weg zu Neuwahlen liege beim Bundespräsidenten: „Es muss Vertrauensfragen, Kanzlerwahlen und Ähnliches geben, ehe sie überhaupt zu dem Schritt Neuwahl kommen.“

Außerdem glaube er, dass es nach Neuwahlen nicht viel anders aussehen würde, so der CDU-Politiker. Der Wähler habe „kompliziert gewählt“.

Laschet forderte die Jamaika-Parteien auf, „auch über eigene Parteischatten zu springen und so viel Identität wie möglich von der eigenen Programmatik zu erhalten, aber trotzdem einen Kompromiss im Sinne des Ganzen zu machen“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laschet-nicht-auf-ausstiegsszenario-neuwahlen-konzentrieren-104262.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

Sonntagstrend Union fällt auf Sechs-Jahres-Tief

Zur Endphase der Jamaika-Sondierungen fällt die Union in der von Emnid gemessenen Wählergunst auf ein Sechs-Jahres-Tief. Nur noch 30 Prozent würden laut ...

AfD-Bundestagsfraktion

© über dts Nachrichtenagentur

Schwesig SPD sollte im Bundestag nicht mit AfD stimmen

Die stellvertretende SPD-Parteivorsitzende Manuela Schwesig warnt die SPD davor, bei Abstimmungen im Parlament gemeinsam mit der AfD zu votieren. "Die SPD ...

Merkel mir Özdemir, Göring-Eckardt, Hofreiter

© über dts Nachrichtenagentur

Sondierungen Kieler Spitzenpolitiker für mehr Kompromissbereitschaft

Spitzenpolitiker aus Schleswig-Holstein haben mit Blick auf noch viele fehlende Einigungen bei den Jamaika-Sondierungen in Berlin mehr ...

Weitere Schlagzeilen