Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Laschet

© über dts Nachrichtenagentur

27.10.2017

Laschet „Jamaika kann noch an vielem platzen“

„Aber wenn alle den Willen haben, kann es auch gelingen.“

Berlin – NRW-Ministerpräsident Armin Laschet sieht weiter Schwierigkeiten auf dem Weg zu einer möglichen Jamaika-Koalition, ist aber dennoch zuversichtlich.

„Jamaika kann noch an vielem platzen. Es gibt noch viele strittige Themen“, sagte er der „Bild“ (Samstag). „Aber wenn alle den Willen haben, kann es auch gelingen.“ Allerdings wisse derzeit „keiner, ob es wirklich klappt“.

Zugleich mahnte der CDU-Unterhändler bei den Sondierungen: „In manchen Punkten müssten die Beschlüsse konkreter verfasst werden.“ Nur so ließen sich nachträgliche Auslegungsunterschiede vermeiden, wie sie Mitte der Woche rund um die Steuersenkungen zwischen den Parteien aufgetreten waren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laschet-jamaika-kann-noch-an-vielem-platzen-103552.html

Weitere Nachrichten

Finanzamt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Jamaika-Parteien wollen Reform der Grunderwerbsteuer

Union, FDP und Grüne sind sich nach Angaben der Liberalen bei den Sondierungsgesprächen einig geworden, die Grunderwerbsteuer zu reformieren. "Wir sind uns ...

CDU auf Stimmzettel

© über dts Nachrichtenagentur

Forschungsgruppe Wahlen Union gewinnt – FDP und Linke verlieren

Wenn am nächsten Sonntag bereits wieder ein neuer Bundestag gewählt würde, käme die Union laut einer Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen auf 33 Prozent. ...

Alice Weidel und Alexander Gauland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht AfD will Führungsspitze um Generalsekretär erweitern

Die AfD will ihre Führungsspitze offenbar um einen Generalsekretär erweitern. In der Sitzung des Bundesvorstands am 20. Oktober sei darüber diskutiert ...

Weitere Schlagzeilen