Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

06.05.2017

Laschet Freispruch im Fall Niklas P. ist Alarmsignal in die Politik

„Das belastet bis heute Angehörige, Freunde, die Menschen in der Umgebung.“

Köln – Der Spitzenkandidat der NRW-CDU bei der Landtagswahl, Armin Laschet, hat das Ergebnis der Ermittlungen im Fall Niklas P. kritisiert.

„Es konnte kein Täter nachgewiesen werden, auch weil es aufgrund von Personalmangel nicht möglich war, schneller die Spuren zu sichern und nach dem Täter zu fahnden“, sagte Laschet dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ (Samstag-Ausgabe). „Das belastet bis heute Angehörige, Freunde, die Menschen in der Umgebung“, fügte er hinzu.

„Das ist ein Alarmsignal an die Politik – und ein weiteres trauriges Beispiel für den Zustand der Inneren Sicherheit in unserem Land“, so Laschet.

In dem Fall des zu Tode geprügelten Schülers Niklas P. hatte das Landgericht Bonn am Mittwoch den Beschuldigten freigesprochen, weil ihm die Tat nicht nachzuweisen war.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laschet-freispruch-im-fall-niklas-p-ist-alarmsignal-in-die-politik-96361.html

Weitere Nachrichten

Auswärtiges Amt

© über dts Nachrichtenagentur

Demonstrationen in Bahrain Auswärtiges Amt besorgt über Ausschreitungen

Das Auswärtige Amt hat sich besorgt über die Ausschreitungen bei Demonstrationen in Bahrein gezeigt. Berichten zufolge kamen am Dienstag bei einem ...

Berliner Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Geisel Berlin für anstehende Großveranstaltungen gut gerüstet

Berlin ist nach Ansicht von Innensenator Andreas Geisel (SPD) für die bevorstehenden Großveranstaltungen sicherheitstechnisch gut gerüstet. Geplant sei der ...

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Grüne Hermann will Ende des Verbrennungsmotors bis 2040

Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) drängt darauf, dass das Aus des Verbrennungsmotors bis spätestens 2040 besiegelt ist. "Das ...

Weitere Schlagzeilen