Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Laschet

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

28.12.2015

CDU Laschet fordert im Streit um die AfD die SPD zur Selbstkritik auf

„Man muss die AfD mit guten Argumenten stellen, auch in Fernsehdiskussionen.“

Düsseldorf – Im Streit zwischen Union und SPD über den richtigen Umgang mit der AfD hat CDU-Vize Armin Laschet die SPD zur Selbstkritik aufgerufen. „Wenn die AfD immer mehr Punkte holt, sollte sich die SPD vielleicht auch einmal selbstkritisch fragen, ob sie nicht ihre Stammwählerschaft verprellt“, sagte Laschet der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe) und verwies darauf, dass in der jüngsten Sonntagsumfrage die Union zugelegt und die SPD verloren habe.

Als „Zeichen von Schwäche“ wertete Laschet die Entscheidung der rheinland-pfälzischen Regierungschefin Malu Dreyer (SPD), sich der Auseinandersetzung mit der AfD in TV-Talkshows zu verweigern. „Man muss die AfD mit guten Argumenten stellen, auch in Fernsehdiskussionen“, betonte der CDU-Politiker.

Seine Partei werbe in NRW offen für mehr Europa, gegen Nationalismus und für das christliche Menschenbild, und deshalb habe die AfD in NRW die schlechtesten Werte in ganz Deutschland.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laschet-fordert-im-streit-um-die-afd-die-spd-zur-selbstkritik-auf-92212.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen