Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Malu Dreyer 2013 SPD

© U.S. Air Force photo / Tech. Sgt. Benjamin Wilson / gemeinfrei

12.03.2016

Landtagswahl Politologe Niedermayer sieht keinen Umfragebonus für Malu Dreyer

„Ein ,Last Minute Swing‘ ist ein zweischneidiges Schwert.“

Düsseldorf – Der Berliner Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer sieht die SPD in Rheinland-Pfalz durch den letzten Meinungsumschwung in Umfragen nicht automatisch im Vorteil bei der Landtagswahl am Sonntag. „Ein ,Last Minute Swing‘ ist ein zweischneidiges Schwert“, sagte Niedermayer der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Samstagausgabe).

Einerseits könnten sich SPD-Anhänger in Rheinland-Pfalz nun ermutigt fühlen, die Trendwende wirke also mobilisierend. „Andererseits mobilisiert ein solcher Umschwung auch im gegnerischen Lager“, sagte der Parteienforscher. Das könne mehr Wähler zu einem Kreuzchen bei der CDU bewegen. „Ein anderer Effekt: Die Wahlbeteiligung könnte steigen“, sagte Niedermayer.

Mit Blick auf die Gründe für das zuletzt gute Abschneiden von Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) in den Umfragen sagte der Wissenschaftler: „Malu Dreyer hat einen Amtsbonus als Ministerpräsidentin und hat in ihrem erfolgreichen Wahlkampf das Vertrauen der Wähler nicht erschüttert.“

Hingegen habe CDU-Herausforderin Julia Klöckner zuletzt viel Vertrauen beim Wähler eingebüßt, weil sie mit Baden-Württembergs CDU-Spitzenkandidat Guido Wolf ein Papier gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin veröffentlichte. „Das sollte man in der Endphase keinesfalls tun, weil man damit nur für Verunsicherung sorgt“, sagte Niedermayer.

Gleichzeitig ist er sicher: „Hätte Dreyer am TV-Duell mit der AfD teilgenommen, hätte sie noch mehr Prozentpunkte zulegen können.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landtagswahl-politologe-niedermayer-sieht-keinen-umfragebonus-fuer-malu-dreyer-93231.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Schulz will im Juli eigenes „Zukunftskonzept“ vorlegen

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz will neben dem Regierungsprogramm seiner Partei auch ein kompaktes Konzept für die Zeit nach der Bundestagswahl vorlegen. ...

Maike Kohl-Richter und Helmut Kohl am 08.10.2014

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesarchiv Maike Kohl-Richter soll Akten herausgeben

Nach dem Tod von Altkanzler Helmut Kohl hat sich der Präsident des Bundesarchivs, Michael Hollmann, schriftlich an die Witwe Maike Kohl-Richter gewandt. ...

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Abgas-Skandal Grüne fordern von VW Verlängerung der Gewährleistungsfrist

Die Grünen haben Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) aufgefordert, sich stärker für die Rechte der vom VW-Abgasskandal betroffenen Fahrzeughalter einzusetzen. ...

Weitere Schlagzeilen