Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Wahlurne Umfrage

© Alexander Hauk / bayernnachrichten.de / gemeinfrei

22.05.2017

Fehlende AfD-Stimmen NRW will alle Wahlkreise überprüfen

Bisher seien ein Dutzend Fälle bekannt geworden.

Düsseldorf – Nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen werden alle 128 Wahlkreise noch einmal überprüft. Das bestätigte der Landeswahlleiter der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Online-Ausgabe).

Hintergrund sind außergewöhnlich viele fehlerhaft übermittelte Schnellmeldungen, wie ein Sprecher von Landeswahlleiter Wolfgang Schellen sagte. Bisher seien ein Dutzend Fälle bekannt geworden.

„Es ist nicht nur die AfD betroffen, sondern es gibt fehlerhafte Ergebnisse für nahezu alle Parteien. Das ist gerade in dieser aufgeladenen Zeit sehr ärgerlich“, sagte der Sprecher. Die Leiter aller 128 Wahlkreise in NRW seien aufgefordert worden, ihre Stimmbezirke auf Ungereimtheiten zu prüfen.

Die Ergebnisse würden für Dienstagabend erwartet. Am Mittwochmittag soll das amtliche Endergebnis der Wahl vorgestellt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landtagswahl-nrw-will-alle-wahlkreise-ueberpruefen-97181.html

Weitere Nachrichten

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Tony Blair nennt Helmut Kohl einen „Poeten“

Der ehemalige Premierminister Großbritanniens, Tony Blair, hat Helmut Kohl nach seinem Tode als eine "der bemerkenswertesten politischen ...

Bundeskanzleramt in Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Regierungssprecherin Kondolenzbuch für Helmut Kohl liegt im Kanzleramt aus

Im Bundeskanzleramt wird am Sonntag ab 12 Uhr ein Kondolenzbuch für den verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl ausgelegt und ist öffentlich zugänglich. Das ...

Helmut Kohl

© über dts Nachrichtenagentur

Tod des Altbundeskanzlers Juncker will europäischen Staatsakt für Helmut Kohl

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will den am Freitag verstorbenen Altkanzler Helmut Kohl mit einem europäischen Staatsakt ehren. "Schon zu ...

Weitere Schlagzeilen