Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Christian Lindner FDP-Wahlkampfkundgebung

© Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0

24.04.2017

Landtagswahl Lindner hofft auf Schwarz-Gelb in Nordrhein-Westfalen

„Der Schulz-Effekt hat sich verbraucht.“

Bielefeld – FDP-Chef Christian Lindner hält angesichts neuester Umfragen eine schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein-Westfalen für möglich, „wenn Linke und Grüne bei der Landtagswahl nicht in den Landtag einziehen sollten“.

Lindner, der auch Spitzenkandidat seiner Partei bei der Landtagswahl am 14. Mai ist, äußerte sich im Gespräch mit der in Bielefeld erscheinenden „Neue Westfälischen“ (Dienstagsausgabe) zu den neuesten Umfragewerten von Infratest-Dimap, nach denen SPD und CDU in NRW derzeit gleichauf bei 34 Prozent liegen und die FDP auf 10 Prozent käme. Die Grünen bleiben weiter bei nur sechs Prozent, während der Einzug der Linken (fünf Prozent) in den Landtag auf der Kippe steht. „Der Schulz-Effekt hat sich verbraucht“, glaubt Lindner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landtagswahl-lindner-hofft-auf-schwarz-gelb-in-nordrhein-westfalen-96122.html

Weitere Nachrichten

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Kampfdrohnen SPD setzt von der Leyen unter Druck

Im Streit über die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen setzen die Sozialdemokraten Ursula von der Leyen (CDU) unter Druck. Die ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Vorratsdatenspeicherung Grüne und Datenschützer fordern Stopp der Regelung

Nach einer Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Münster in Nordrhein-Westfalen gegen die deutsche Vorratsdatenspeicherung wird der Ruf nach einem ...

Winfried Kretschmann

© über dts Nachrichtenagentur

Streitgespräch Politologe Eith verwundert über Aufregung um Kretschmann-Video

Der Freiburger Politikwissenschaftler Ulrich Eith wundert sich über die Aufregung, die ein Video mit einem Streitgespräch von Baden-Württembergs ...

Weitere Schlagzeilen