Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

29.08.2010

Landmaschinen in 1.750 Unfälle verwickelt

München – Zur Erntezeit steigt durch schwere Landmaschinen die Gefahr im Straßenverkehr. Von August bis in den frühen Oktober „ereignen sich regelmäßig eine große Zahl von schwersten Unfällen mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen und Pkws sowie Motorrädern“, sagte der Leiter der Unfall-Analyse der Sachverständigen-Organisation DEKRA, Jörg Ahlgrimm, dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Im vergangenen Jahr waren laut „Focus“ Landmaschinen in 1753 Unfälle auf öffentlichen Straßen verwickelt. Dabei wurden 75 Menschen getötet, 623 schwer sowie 1652 leicht verletzt. Als Risiko gilt die mangelhafte Auslegung der bis zu 40 Tonnen schweren Landmaschinen für den öffentlichen Straßenverkehr, sowie eine Überlastung der Fahrer. Ein Polizeibeamter sagte „Focus“: „Wenn ein Lkw-Fahrer so lange hinterm Steuer sitzen würde, wäre er längst seinen Führerschein los.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landmaschinen-in-1-750-unfaelle-verwickelt-13823.html

Weitere Nachrichten

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Belgische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Medien Hauptbahnhof in Brüssel evakuiert

Der Hauptbahnhof und der zentrale Grande-Place in Brüssel sind am Dienstagabend offenbar evakuiert worden. Örtlichen Medienberichten zufolge habe es am ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen