Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Landgericht muss Prozess vertagen

© dapd

13.02.2012

U-Bahn-Schläger Landgericht muss Prozess vertagen

Ursprünglich war das Verfahren gegen den zweiten Angeklagten abgetrennt worden.

Berlin – Nach der tödlichen Flucht eines 23-Jährigen ist am Montag der Prozessauftakt gegen einen seiner mutmaßlichen Angreifer vor dem Landgericht Berlin kurzfristig geplatzt. Die Verhandlung gegen den 21-Jährigen wurde dabei auf kommende Woche verschoben. Dann soll doch auch der zweite Angeklagte vorgeladen werden. Ursprünglich war das Verfahren gegen den 22-Jährigen abgetrennt worden.

Den beiden wird vorgeworfen, im September 2011 das Opfer auf dem U-Bahnhof Kaiserdamm erst mit Faustschlägen attackiert zu haben. Danach soll der 21-Jährige dem flüchtenden Opfer gefolgt und es in den Tod gehetzt haben. Der 23-Jährige war in Panik auf die Straße gerannt und dort von einem Fahrzeug erfasst worden.

Erst in der vergangenen Woche hatte die zuständige Kammer das Verfahren gegen den zweiten mutmaßlichen U-Bahn-Schläger überraschend abgetrennt und an das Amtsgericht Tiergarten verwiesen. Die Staatsanwaltschaft hatte dagegen Beschwerde beim Kammergericht eingelegt. Dort wurde nun kurzfristig entschieden, dass sowohl das Verfahren gegen den 21-jährigen, mutmaßlichen Haupttäter als auch gegen dessen ursprünglich bereits mitangeklagten Freund doch beim Landgericht verhandelt werden muss. Um die Ladungsfristen einzuhalten, wurde der Prozess um eine Woche verschoben.

Der 22-Jährige wird wegen gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass er an der tödlichen Hetzjagd nicht mehr beteiligt war, sondern im U-Bahnhof blieb. Dem 21-jährigen Beschuldigten wird dagegen Körperverletzung mit Todesfolge vorgeworfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landgericht-muss-prozess-vertagen-39779.html

Weitere Nachrichten

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Alina Süggeler 2015

© Superbass / CC BY-SA 4.0

Alina Süggeler Nackt ja, aber nicht im „Playboy“

In ihrem aktuellen Video "Langsam" zeigt sich Frida-Gold-Sängerin Alina Süggeler (31) komplett nackt - im Bad, im Bett, in einer surrealen Szene auf der ...

Weitere Schlagzeilen