Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kredit für Wulffs Haus war reine Privatsache

© dapd

19.01.2012

Landesregierung Kredit für Wulffs Haus war reine Privatsache

Möllring sieht keinen Verstoß gegen das Ministergesetz.

Hannover – Der Kredit für das Haus von Bundespräsident Christian Wulff war nach Ansicht der niedersächsischen Landesregierung eine reine Privatangelegenheit. Zinsgünstige oder zinslose Darlehen seien unter Freunden gestattet und stellten keinen Verstoß gegen das niedersächsische Ministergesetz dar, sagte Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) am Donnerstag im Landtag. Er führte aus, dass es sich bei Egon Geerkens um einen langjährigen “väterlichen Freund” von Wulff handle.

Mit zahlreichen Fragen versuchte die Opposition am Donnerstag weitere Details zu der Affäre Wulff zu klären. Wegen des großen Interesses hoben die Parlamentarier sogar die zeitliche Beschränkung für dringliche Anfragen auf.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/landesregierung-kredit-fur-wulffs-haus-war-reine-privatsache-34986.html

Weitere Nachrichten

Peter Tauber CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Nach US-Wahl CDU-Generalesekretär warnt vor „Heulen und Zähneklappern“

CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat nach der US-Wahl zu Vorsicht bei Wahlumfragen geraten. "Man sollte sich nie in falscher Sicherheit wiegen", sagte ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Bericht Koalition sucht Kontakt zum Trump-Lager

Nach dem überraschenden Wahlsieg von Donald Trump sucht die Koalition nun intensiv nach Kontakten zu potenziellen Beratern des künftigen Präsidenten. Nach ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Politologe Trump ein „Hyperpopulist“

Der Direktor des Zentrums für Demokratie- und Friedensforschung der Universität Osnabrück, Ulrich Schneckener, hat Donald Trump als "Hyperpolulisten" ...

Weitere Schlagzeilen