Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.06.2010

Lance Armstrong will aus Tour de France aussteigen

Paris – Der Rekord-Radrennfahrer Lance Armstrong will aus der Tour de France aussteigen. Die Tour in diesem Jahr werde für ihn die letzte sein, schrieb Armstrong auf seiner Internetseite. Es habe immer viel Spaß gemacht, er freue sich jetzt noch einmal auf drei großartige Wochen.

Die 2010er-Tour ist die 97. Veranstaltung und beginnt am 3. Juli in Rotterdam. Die Zieleinfahrt ist am 25. Juli wie immer auf dem Champs-Élysées in Paris. Armstrong hatte die Tour de France von 1999 bis 2005 er als erster und bisher einziger Fahrer sieben Mal in Folge gewonnen. Armstrong gilt als absoluter Ausnahmefahrer. Erst in den Jahren vor seiner beispiellosen Siegesserie hatte er mit einem Hodenkrebs im fortgeschrittenen Stadium zu kämpfen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lance-armstrong-will-aus-tour-de-france-aussteigen-11352.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen