Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lammert Norbert

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

05.12.2015

Bundestagsabstimmung zu Syrien-Mission Lammert verteidigt das Tempo der Regierung

„Ich halte das Verfahren für vertretbar, aber nicht für optimal.“

Halle – Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat das Tempo gerechtfertigt, mit dem das Syrien-Mandat im Bundestag beraten und verabschiedet worden ist. „Ich halte das Verfahren für vertretbar, aber nicht für optimal“, sagte er der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ (Samstag-Ausgabe). „Es ist allerdings nicht so ungewöhnlich, wie es auf den ersten Blick vielleicht erscheint. Wir haben häufig sehr kurzfristig über von der Regierung vorgelegte Anträge entschieden.“

Er wisse, dass manche Parlamentarier sich „ein bisschen mehr Zeit“ zur Beratung gewünscht hätten, fügte der CDU-Politiker hinzu. „Aber als jemand, der selbst für ein größeres Zeitmaß plädiert hat, muss ich umgekehrt einräumen, dass es auf die Meinungsbildung vermutlich keinen erheblichen Einfluss gehabt hätte.“

Das Mandat war innerhalb einer Woche vom Kabinett beraten und anschließend vom Bundestag diskutiert und beschlossen worden. Normalerweise nimmt die Beratungszeit deutlich mehr Zeit in Anspruch. Linke und Grüne hatten die Eile kritisiert. Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hatte von einem „Schweinsgalopp“ gesprochen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lammert-verteidigt-das-tempo-der-regierung-91916.html

Weitere Nachrichten

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD Union kündigt Verteidigungs-Konsens auf

Im Streit um die Reform der Parlamentsrechte bei Auslandseinsätzen der Bundeswehr wirft die SPD dem Koalitionspartner Union einen "tiefen Bruch der ...

Weitere Schlagzeilen