Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Philipp Lahm

© Steindy / CC BY-SA 3.0

21.06.2014

Lahm Das Wetter darf keine Ausrede sein

„Wir waren nicht so aggressiv von Anfang an.“

Fortaleza – Nach dem 2:2 gegen Ghana hat sich der Kapitän der DFB-Elf selbstkritisch gezeigt. „Das Wetter darf keine Ausrede sein“, sagte Philipp Lahm nach der Partie der ARD. „Wir waren nicht so aggressiv von Anfang an“, so Lahm, die Mannschaft habe die „Räume zu weit gemacht“.

Der Torschütze zum rettenden Ausgleich, Miroslav Klose, attestierte den Ghanaer gute Kondition: „Das Portugal-Spiel war nicht so laufintensiv“, so Klose.

„Über 90 Minuten war das ein Kampf – wir haben nicht das abgerufen, was wir zeigen wollten“, sagte Sami Khedira.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lahm-das-wetter-darf-keine-ausrede-sein-71622.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen