Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldaten in Schützenpanzer "Marder" bei Einsatz in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

31.05.2013

Lage in Afghanistan SPD-Verteidigungspolitiker mahnt zu Realismus

„Die Probleme werden im nächsten Jahr nicht verschwunden sein.“

Berlin – Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, hat angesichts der neuesten Zahl über den Anstieg sicherheitsrelevanter Vorgänge in Nordafghanistan Realismus angemahnt. „Die Zahl sagt uns, dass es Bereiche gibt, die bei weitem nicht befriedet sind“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe).

„Es gibt Distrikte, in denen sich Kriminelle mit Aufständischen verbünden. Und es gibt Bereiche, in denen wirklich Taliban dahinter stehen.“ Man dürfe „sich keine Illusionen machen: Es wird nicht wie bei uns.“ Man dürfe andererseits aber auch die Fortschritte nicht klein reden.

Arnold fügte hinzu: „Ich halte nichts von schön gemalten Bildern. Die Probleme werden im nächsten Jahr nicht verschwunden sein.“ In manchen Distrikten werde es überhaupt nicht gelingen Sicherheit herzustellen.

Am Mittwoch hatte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr einräumen müssen, dass die Zahl der sicherheitsrelevanten Vorgänge in Nordafghanistan zuletzt um 25 Prozent gestiegen ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lage-in-afghanistan-spd-verteidigungspolitiker-mahnt-zu-realismus-63055.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Alter Panzer in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Truppenverstärkung in Afghanistan stößt auf Schwierigkeiten

Im Kampf gegen islamistische Rebellen stößt die von der Nato geplante Entsendung von zusätzlichen Truppen nach Afghanistan auf Schwierigkeiten. Die so ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Weitere Schlagzeilen