Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldaten in Schützenpanzer "Marder" bei Einsatz in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

31.05.2013

Lage in Afghanistan SPD-Verteidigungspolitiker mahnt zu Realismus

„Die Probleme werden im nächsten Jahr nicht verschwunden sein.“

Berlin – Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, hat angesichts der neuesten Zahl über den Anstieg sicherheitsrelevanter Vorgänge in Nordafghanistan Realismus angemahnt. „Die Zahl sagt uns, dass es Bereiche gibt, die bei weitem nicht befriedet sind“, sagte er der „Mitteldeutschen Zeitung“ (Freitagausgabe).

„Es gibt Distrikte, in denen sich Kriminelle mit Aufständischen verbünden. Und es gibt Bereiche, in denen wirklich Taliban dahinter stehen.“ Man dürfe „sich keine Illusionen machen: Es wird nicht wie bei uns.“ Man dürfe andererseits aber auch die Fortschritte nicht klein reden.

Arnold fügte hinzu: „Ich halte nichts von schön gemalten Bildern. Die Probleme werden im nächsten Jahr nicht verschwunden sein.“ In manchen Distrikten werde es überhaupt nicht gelingen Sicherheit herzustellen.

Am Mittwoch hatte das Einsatzführungskommando der Bundeswehr einräumen müssen, dass die Zahl der sicherheitsrelevanten Vorgänge in Nordafghanistan zuletzt um 25 Prozent gestiegen ist.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lage-in-afghanistan-spd-verteidigungspolitiker-mahnt-zu-realismus-63055.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Weitere Schlagzeilen