Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lagarde will größeren Rettungsschirm für Eurozone

© dapd

23.01.2012

Lagarde Lagarde will größeren Rettungsschirm für Eurozone

Für mehr Konsum und Führungsrolle Deutschlands.

Berlin – Die Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat einen größeren Rettungsschim für die Eurozone verlangt. Es gehe um eine höhere “Brandschutzmauer” für Italien und Spanien, damit diese Länder wegen “abnormaler” Zinskosten nicht in die Solvenzkrise rutschten, sagte sie am Montag in Berlin. Die Eurokrise sei das “Epizentrum” der weltweiten Finanzkrise.

Die Welt erwarte von Deutschland heute die Übernahme einer Führungsrolle, fügte Lagarde hinzu. Das Land habe auch einen hohen Leistungsbilanzüberschuss und eine geringe Arbeitslosigkeit. Ein höherer Konsum in Deutschland wäre nicht nur gut für die deutschen Verbraucher, sondern auch für den Rest der Welt. Sie erwarte ein niedriges Wachstum in vielen Teilen der Welt.

Der dauerhafte Rettungsschirm ESM sollte vergrößert werden um jene Mittel, die bereits für den temporären Schirm EFSF festgelegt seien, was nicht unbedingt eine Verdoppelung bedeute, sagte Lagarde weiter. Ihr sei bewusst, dass dies ein kontroverses Thema sei.

Die IWF-Chefin ermahnte Deutschland, ein Mangel an Entschlossenheit könnte dazu führen, dass die Finanzkrise nicht gelöst werde. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble (beide CDU) täten aber alles, was sie könnten.

Die Welt könnte leicht in eine Entwicklung wie bei der Großen Depression in den 30er Jahren hineinrutschen, sagte Lagarde. Sie bleibe aber hoffnungsvoll. Es gebe Wege hinaus. Dafür seien politische Willensanstrengungen notwendig.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lagarde-will-groseren-rettungsschirm-fur-eurozone-35645.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen