Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lafontaine soll in die Bundesspitze zurück

© dapd

26.03.2012

Linke Lafontaine soll in die Bundesspitze zurück

Zimmermann: „Spätestens nach Ostern müssen die Pflöcke gesetzt werden.“

Berlin – In der Linkspartei wachsen die Erwartungen, dass sich der frühere Vorsitzende Oskar Lafontaine auf dem Bundesparteitag im Juni in Göttingen erneut für das Amt bewirbt. „Wieder einmal hat sich gezeigt, dass Lafontaine eine Größe ist, mit der man in der Bundespolitik rechnen muss“, sagte Nordrhein-Westfalens Linke-Fraktionschef Wolfgang Zimmermann dem „Tagesspiegel“.

Er erwarte noch vor den Wahlen im Mai in Schleswig-Holstein Klarheit über das Personaltableau. „Spätestens nach Ostern müssen die Pflöcke gesetzt werden.“

Bundesgeschäftsführer Werner Dreibus sagte dem Blatt, mit dem Abschneiden der Linken bei der Landtagswahl am Sonntag im Saarland sei die „Delle“ aus dem Jahr 2011 „ausgemerzt“. Dank Lafontaine sei die Partei nun wieder auf Erfolgskurs.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lafontaine-soll-in-die-bundesspitze-zurueck-47499.html

Weitere Nachrichten

Jens Spahn CDU

© Stephan Baumann / CC BY-SA 3.0

CDU Spahn fordert niedrigere Mehrwertsteuer

Jens Spahn, parlamentarischer Staatsekretär im Bundesfinanzministerium, hat eine umfassende Reform des deutschen Mehrwertsteuersystems vorgeschlagen. ...

Alexander Gauland AfD

© blu-news.org / CC BY-SA 2.0

AfD Gauland bereit zu Kompromiss bei Petrys „Zukunftsantrag“

AfD-Vize Alexander Gauland signalisiert Kompromissbereitschaft in Bezug auf den umstrittenen "Zukunftsantrag" von Parteichefin Frauke Petry. "Ich halte den ...

Recep Tayyip Erdoğan 2011

© Prime Minister Office / CC BY-SA 2.0

Türkisches Verfassungsreferendum OSZE-Wahlbeobachter plädiert für eine Neuauszählung

Der Direktor des Büros für demokratische Institutionen und Menschenrechte der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE), Michael ...

Weitere Schlagzeilen