Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Lafontaine liebäugelt mit Kandidat der Linken

© dapd

21.02.2012

Wulff-Nachfolge Lafontaine liebäugelt mit Kandidat der Linken

“Herr Gauck ist zum Beispiel für Hartz IV und den Afghanistan-Krieg”.

Saarbrücken – Ex-Linken-Chef Oskar Lafontaine zeigt Sympathien für die Nominierung eines eigenen Präsidentschaftskandidaten seiner Partei. “Wenn alle in die falsche Richtung laufen und einen Kandidaten unterstützen, der den Abbau des Sozialstaats und den Krieg als Mittel der Politik für richtig hält, dann muss es wenigstens eine politische Kraft geben, die dagegen hält”, sagte Lafontaine der “Saarbrücker Zeitung” (Dienstagsausgabe) laut Vorabbericht zur Nominierung des ehemaligen DDR-Bürgerrechtlers Joachim Gauck.

Lafontaine nannte den von der Partei-Jugend ins Gespräch gebrachten Kabarettisten Georg Schramm einen interessanten Vorschlag. Wichtig sei, dass der Kandidat das Vertrauen der Bevölkerung genieße.

Der frühere Linksparteivorsitzende sagte, Gauck sei für seine Partei nicht wählbar. “Herr Gauck ist zum Beispiel für Hartz IV und den Afghanistan-Krieg. Schon deshalb können wir ihn unmöglich unterstützen”, sagte Lafontaine.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/lafontaine-liebaeugelt-mit-kandidat-der-linken-41180.html

Weitere Nachrichten

Wladimir Putin

© Kremlin.ru / CC BY 3.0

SPD Erler warnt vor „problematischem“ Deal zwischen Trump und Putin

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), warnt davor, dass es unter dem neuen US-Präsidenten Donald Trump zu einem fragwürdigen ...

Jean Asselborn

© Michał Koziczyński - Senat Rzeczypospolitej Polskiej / CC BY-SA 3.0 PL

Asselborn Briten denken an ihre Zukunft, nicht an Europa

Der luxemburgische Außenminister, Jean Asselborn, kritisiert im phoenix-Interview den Kurswechsel Großbritanniens in der Nahostpolitik. Nach der ...

Gernot Erler SPD 2015

© Jörgens.mi / CC BY-SA 3.0

Hacker-Attacken Russlandbeauftragter Erler warnt Moskau vor Folgen

Der Russlandbeauftragte der Bundesregierung, Gernot Erler (SPD), hat dazu geraten, sich zur Abwehr russischer Hacker-Attacken nicht nur auf technische ...

Weitere Schlagzeilen