Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

11.02.2011

Länderspiel Bulgarien-Estland steht unter Manipulationsverdacht

Antalya – Das jüngste Fußball-Länderspiel zwischen Bulgarien und Estland steht offenbar unter Manipulationsverdacht. Das berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“. Das Spiel im türkischen Antalya endete am Mittwochabend 2:2. Alle vier Treffer wurden per Elfmeter erzielt. Die Bulgaren werden vom deutschen Rekordnationalspieler Lothar Matthäus trainiert. „Vier Elfmeter in einem Spiel sind schon sehr ungewöhnlich“, sagte Borislav Mihaylov, Präsident des bulgarischen Fußballverbands. Dem estonischen Verband lagen, laut Sprecher Mihkel Uiboleht bereits vor Spielbeginn Manipulationshinweise vor. Das Spiel hatte eine Sportrechte-Agentur aus Thailand organisiert.

Dieselbe Agentur hatte auch das Testspiel Bolivien gegen Lettland organisiert, dass vor dem Duell Bulgarien Estland ausgetragen wurde. Es endete 2:1 für Lettland. Alle drei Tore fielen per Elfmeter. „Die Lettische Fussballverband hat uns über diesen Fall informiert und wir haben alle Informationen an die Fifa weitergeleitet. Da es sich um ein internationales Freundschaftspiel handelt, fällt es nicht unter die Zuständigkeit der Uefa“, teilte die Uefa mit. „Wir werden uns den Fall anschauen und bei Bedarf eine Untersuchung einleiten“, sagte ein Fifa-Sprecher auf Anfrage der WAZ.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laenderspiel-bulgarien-estland-steht-unter-manipulationsverdacht-19963.html

Weitere Nachrichten

Polizei im Fußball-Stadion

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball-Gewalt Pistorius will Politik der „maximalen Abschreckung“

Der bei SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz für das Thema innere Sicherheit zuständige Boris Pistorius fordert angesichts der jüngsten Gewaltexzesse in ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

WM in Katar DFB-Chef Grindel schließt Boykott nicht aus

DFB-Chef Reinhard Grindel hat einen Boykott der Fußball-WM in Katar 2022 nicht grundsätzlich ausgeschlossen: "Es sind noch fünf Jahre bis zum Anpfiff der ...

Timo Werner RB Leipzig

© über dts Nachrichtenagentur

DFB Nationalmannschaft reist ohne Werner nach Dänemark

Timo Werner wird aufgrund von Magen-Darm-Beschwerden nicht mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft nach Kopenhagen reisen. Der Stürmer von RB Leipzig ...

Weitere Schlagzeilen