Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Peter Altmaier

© über dts Nachrichtenagentur

02.02.2013

Energiewende Länderchefs kritisieren Altmaiers Strompreispläne

Altmaiers Vorschläge seien „unausgegoren“.

Berlin – Für seine Vorschläge, den Strompreisanstieg zu dämpfen, hat Umweltminister Peter Altmaier (CDU) heftige Kritik aus den Bundesländern bezogen.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) nannte Altmaiers Vorschläge im Nachrichtenmagazin „Focus“ „unausgegoren“. Altmaier wolle sich „nur als Vorkämpfer gegen steigende Strompreise feiern lassen, aber in Wahrheit tut er nichts dafür“, sagte die SPD-Politikerin. Außerdem habe man den Ökostrom-Investoren Zusagen gemacht, die man nicht einfach brechen könne, warnte Kraft. „Wir leben doch nicht in einer Bananen-Republik.“

Auch Krafts SPD-Amtskollege Torsten Albig aus Schleswig-Holstein lehnte den Plan des Umweltministers als „populistischen Aktionismus“ ab. Altmaiers Idee sei „entgegen aller Vereinbarungen nicht abgestimmt“, so der Ministerpräsident. „Wenn wir die Energiewende schaffen wollen, brauchen wir den wachsenden Markt grüner Energien.“ Außerdem dürfe man Investoren nicht „durch ständige Änderungen verunsichern“.

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) betonte zwar, dass es die Energiewende „nicht zum Nulltarif“ gebe. Allerdings kritisierte er, dass Altmaier den Ausbau der erneuerbaren Energien „durch die Hintertür“ hintertreibe und die Energiewende konterkariere.

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht (CDU) warnte vor „erheblichen rechtlichen Risiken“, die nicht einfach zu lösen seien.

Die bayerische Landesregierung drängt die Bundesregierung derweil, sich stärker an den Kosten der Energiewende zu beteiligen. „Wir fordern eine Reduzierung der Stromsteuer und Korrekturen der Umsatzbesteuerung der EEG-Umlage“, sagte Umweltminister Marcel Huber (CSU) „Focus“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/laenderchefs-kritisieren-altmaiers-strompreisplaene-59559.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen